Kategorie: Mein Stil

Sie möchten Ihren Stil finden oder weiterentwickeln? Diese Beiträge helfen Ihnen dabei.

Basisgarderobe für die klassisch-elegante Frau: 50 Basics und ein Fallbeispiel

Basisgarderobe für die klassisch-elegante Frau: 50 Basics und ein Fallbeispiel

Wenn es einen Stil gibt, den viele Frauen ab 40 modisch anstreben, dann ist das die klassische Eleganz. Denn sie beinhaltet das Versprechen, in jeder Situation zeitlos schick aufzutreten. Immer wieder werde ich daher gefragt, wie denn eine Basisgarderobe für die klassisch-elegante Frau ab 40 aussieht. Welche klassisch-eleganten Basics sind darin enthalten?

Solche Fragen beantworte ich immer mit einem „Kommt darauf an…“. Denn es gibt keine allgemein gültige Basics-Liste – auch wenn das immer wieder in den Medien zu lesen ist. Zu viele weitere Kriterien beeinflussen Ihre persönliche Auswahl von Kleidungsstücken und Accessoires.

Was sich jedoch wunderbar machen lässt, ist ein Fallbeispiel. Denn davon können Sie sich abschauen, was für Sie passt – und weglassen, was für Sie nicht passt.

Weiterlesen
Asymmetrische Kleidung: 3 Vorteile und 1 Nachteil des schrägen Modetrends

Asymmetrische Kleidung: 3 Vorteile und 1 Nachteil des schrägen Modetrends

Asymmetrische Kleidung ist ein Modetrend, der uns schon seit mehreren Saisons begleitet. Zuletzt sorgte die modische Schieflage für Aufsehen, als Katie Holmes von einem Paparazzi erwischt wurde, als sie ihren Strickcardigan ganz lässig über eine Schulter rutschen ließ. Und so ein ganz unaufgeregtes Jeans-Outfit zum Mega-Hingucker inszenierte.

Aber eigentlich war asymmetrische Mode schon immer da: One-Shoulder-Kleider und Blusen mit ihren asymmetrischen Drapierungen, die an griechische Göttinnen erinnern, Blazer und Kleider mit avantgardistischen, asymmetrischen Wickeleffekten, die Bikerjacke mit ihrem diagonalen Reißverschluss oder einfach Röcke mit seitlichem Schlitz.

Sie sollten also grundsätzlich wissen, wie Sie mit asymmetrischen Schnitten modisch umgehen. Denn wenn Mode schräg wird, gibt es stilistische und figürliche Vorteile ebenso wie gravierende Nachteile zu beachten.
Um asymmetrische Schnitte und ihre Wirkung geht es in diesem Beitrag.

Weiterlesen
Ihr Weg zum eigenen Stil: Über Stilberatung und Moodboards

Ihr Weg zum eigenen Stil: Über Stilberatung und Moodboards

Wenn Sie sich stilvoll anziehen wollen, müssen Sie eigentlich nur vier Fragen beantworten: Was gefällt mir? Welcher Stiltyp bin ich? Welche Farben und Muster stehen mir? Und wie kleide ich meine Figur am vorteilhaftesten? Wenn Sie diese Fragen beantworten können, haben Sie zu Ihrem schönsten, modischen Ich gefunden. Allerdings ist es gar nicht so einfach, die passenden Antworten zu finden. Gut wäre, wenn Sie dann eine professionelle Farb- und Stilberatung machen könnten. Falls dies für Sie gerade keine Option ist, dann lautet mein Tipp: Erstellen Sie ein Moodboard!

Weiterlesen
Mode und Movies: 16 Kleider, 2 Stiltypen, 1 Ratespiel

Mode und Movies: 16 Kleider, 2 Stiltypen, 1 Ratespiel

Welches Kleid passt zu welchem Stil? Heute geht es um die Beantwortung dieser Frage, um einen Film mit interessanten Kleidern, zwei Stiltypen, ein Ratespiel und eine Verlosung. Aber alles der Reihe nach. Zuerst zum Film für Kleider-Liebhaberinnen: In der Komödie „Madame“ tragen sowohl die Titelfigur als auch ihre Gegenspielerin bevorzugt Kleider. Das Interessante dabei: Die beiden Filmheldinnen tragen teilweise die gleichen Silhouetten, sind aber zwei grundverschiedene Figur- und Stiltypen.

Ich habe mal genauer hingesehen: Welche modischen Details sind stilprägend für die jeweilige Filmfigur? Wie kleidet sich das temperamentvolle, üppige Dienstmädchen, wie die kühl-feminine „Madame“? Da es im Sommer ja auch ein bisschen um Spiel und Spaß geht, habe ich aus der Frage, welches Kleid zu welchem Stil passt, ein Ratespiel für Sie entwickelt: Es geht um 16 Kleider und wer diese wohl tragen würde.

Weiterlesen
Gut aufgerüscht: Was Sie jetzt unbedingt über Rüschen und Volants wissen sollten

Gut aufgerüscht: Was Sie jetzt unbedingt über Rüschen und Volants wissen sollten

Sie sind plötzlich überall: Kleider, Blusen und Röcke mit üppigen Rüschen, Volants und sonstigen in Falten gelegten oder gekräuselten Schnitt-Details. Das ist die feminine Super-Power schlechthin. Denn durch Rüschen und Volants entsteht weiche Üppigkeit, was üblicherweise mit Weiblichkeit assoziiert wird.

Das können Sie mögen oder nicht. Es kann zu Ihnen passen oder nicht. Es kann zu viel des Guten sein oder nicht. Kurz und gut: Kleidung mit Rüschen und Volants kann so richtig toll wirken, aber auch stilistisch gewaltig daneben gehen.

Damit Ihnen das nicht passiert, habe ich Ihnen die wichtigsten Grundlagen zu Rüschen, Volants und Jabots – sowie allen weiteren, ähnlichen dekorativen Anhäufungen von Stoffvolumen – zusammengestellt.

Weiterlesen

Alles, was Sie über Farben in der Mode wissen müssen!

Hüpfen Sie jetzt auf meine VIP-Liste und erhalten Sie meine kostenlosen Stil- und Figur-Tipps direkt in Ihr Postfach - inklusive Ihr persönliches Exemplar der "Farbenlehre für Mode"!

Du hast dich erfolgreich angemeldet!