Modetrends für Frauen über 40 Frühjahr/Sommer 2020 - Accessoires: Schuhe, Taschen, Schmuck
Die aktuellen Modetrends Frühjahr/Sommer 2020 bringen für Frauen über 40 sowohl äußerst vorteilhafte, als auch eher schwierig zu tragende Mode-Erscheinungen mit sich. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Kleidungsstück bei Ihnen einziehen darf, dann ist es vielleicht ein Accessoire, das Sie überzeugen kann. Oft reichen wenige, mit Bedacht platzierte Accessoires aus, um einem zeitlosen Look die Prise Modernität zu geben, die ihn so richtig schick macht. Und budget-schonender könnte es ebenfalls sein…

In diesem vierten Teil des Trend-Barometers habe ich für Sie daher ein Accessoire-Special vorbereitet, das Ihnen den nötigen Überblick gibt.

Das Trend-Barometer wird in 4 Teilen veröffentlicht:

Hier finden Sie die im Trend-Barometer gezeigten Schuhe (Affiliate-Links):

Hier finden Sie die im Trend-Barometer gezeigten Taschen und Accessoires (Affiliate-Links):

Die Schuhe der Saison

Wie immer bringen die Trends Altbekanntes und ein paar neue Erscheinungen mit sich. In den kommenden Monaten werden Sie diese Schuhmodelle recht häufig sehen:

„Lace up, Baby!“ oder die Ode an die Schnürung

Sandalen haben ja oft Riemchen. Wie auch in dieser Saison. Nur dass es jetzt vor allem Schnürungen sind, die Sie mit diesen Riemchen vornehmen. Und zwar nicht nur an den Fesseln, sondern möglichst über die ganze Wade hinauf bis fast zum Knie.

Die Modedesigner haben den Reiz des „Fuß-Bondage“ entdeckt, könnte man fast sagen. Da wird wild geschlungen, gekreuzt und gebunden, was das Zeug hält.

Apropos Halten: Ob die Schnürungen an den Waden tatsächlich halten und wie fest diese sein müssen, um dies sicherzustellen – das wäre wahrscheinlich einen Test wert.

Gegen ein paar reizvolle Akzente an den Fußknöcheln hat wahrscheinlich niemand etwas einzuwenden. Aber gleich die ganzen Waden hinauf? Dazu benötigen Sie 1. eine wirklich schmale Wade und 2. gesunde Venen…

Sie wissen spätestens jetzt, ob das etwas für Sie ist oder nicht – habe ich Recht?

Apropos Schnürung: Schnürboots sind auch weiterhin der Renner – als Combat Boots im androgyn-femininen Stil-Mix. Kein Ende in Sicht!

Modetrends Schuhe mit Schnürung und Fesselriemen

Loafers in allen Formen

Der Loafer ist des Designers liebstes Kind. Und zwar in allen Formen: als vom Loafer inspirierter Pump ebenso wie als der Klassiker aus dem Herrenschuh-Regal.

So ein „Loafer-Pump“ ist eine ziemlich angenehme Sache: Mit Blockabsatz und gutem Halt im Schuh kann er einen klassischen Pump hervorragend ersetzen – auf die bequemere Weise. Natürlich passt er zum 60er-/70er-Jahre-Retro-Trend. Aber auch ein modernes Kleid oder ein Rock in der angesagten Midi-Länge profitiert von so einem eher robustem Pump-Modell.

Der flache Loafer wiederum ersetzt in der kommenden Saison einfach den Sneaker. Vor allem zu den Bermudas passt der androgyne Schick dieses Schuhs. Aber auch zum Midi-Jeansrock oder zur Mom-Jeans.

Meine Vorhersage: das könnte ein höchst bequemer Sommer werden!

Slides für den Ultra-Lässig-Schick

Die ehemaligen „Pool Slides“ – also die von Badeschlappen inspirierten Pantoletten – erhalten in den kommenden Monaten ganz viel Gesellschaft. Dabei überwiegen deutlich glamourösere Varianten. Flache Schlappen mit dicker Sohle werden verziert und aufgepeppt, was das Zeug hält.

Was soll ich sagen? Das macht natürlich keinen schmalen Fuß. Und feminin geht auch anders. Aber solche Slides verleihen Ihnen den Ultra-Lässig-Schick der Saison. Zu Bermudas. Zu Jeans. Zu Jeansröcken. Zu den weiten Sommerkleidern. Einfach zu fast allem.

Ganz ehrlich? Ich bekomme schon während des Schreibens große Lust, mich in Slides stylish durch den Sommer zu schlurfen…

Moderner Minimalismus

Eine Strömung, die ebenfalls weiter an Kraft gewinnt, ist der Hang zum Minimalismus oder Purismus.

Im Sommer wird dieser vor allem bei Sandalen und Sandaletten zu sehen sein. Je purer, schlichter und reduzierter diese ausfallen, desto weiter vorne im Fashion-Zug laufen sie mit. Ein Riemen über dem Rist, vielleicht ein weiterer um den Knöchel, kein Schnick-Schnack darum herum und fertig ist die Sandale der Saison.

Ob Sie hier zugreifen sollten? Das ist natürlich reine Stilsache. Wenn Sie Puristin sind, erwartet Sie ein Sandalen-Mekka.

Modetrends Schuhe Loafer Slides und Minimalismus

Sling-backs und kein Ende in Sicht

Auch die Sling-backs – die Pumps mit einem Riemchen an der Ferse – bleiben weiter im Fokus der Fashionistas. Sie haben sich bereits in der letzten Saison auf die vorderen Plätze gemogelt und werden auch so schnell nicht verschwinden.

Wenn Sie das Fersen-Riemchen tragen können und es an Ihrem Fuß nicht ständig herunterrutscht, dann werden Sie eine reichliche Auswahl an bürotauglichen, sehr femininen und schicken Sling-backs finden – in jeder Absatzhöhe.

Dann können Sie damit nichts falsch machen. Sling-backs sind absolut zeitlos!

Die Taschen und Gürtel der Saison

In den kommenden Monaten erwartet uns eine kreative Explosion im Taschen-Sektor. So viele einzigartigen Formen und Verzierungen von Handtaschen sind selten. Und auch die Größe der Taschen scheint mancherorts explodiert zu sein…

Dazwischen mogeln sich aber auch ein paar Klassiker, die nach einem zeitlosen Investment schreien.

Originelle Formen mit „Charms“

„Charm“ heißt ja übersetzt aus dem Englischen so viel wie Charme, Reiz oder Zauber. Genau so reizvoll und zauberhaft kommen viele Taschen jetzt daher: die ungewöhnlichsten Formen werden umgesetzt und reichlich mit extravaganten Dekors versehen.

Büchsen, Boxen, Schachteln, Satteltaschen, Körbchen, Kästchen… – so eine Formenvielfalt gab es selten im Taschen-Universum. Und so viele originellen Verzierungen ebenfalls nicht.

Das ist die Chance, dass Sie ein seltenes Einzelstück ergattern, das jenseits aller Trends dauerhaft ein portables Schmuckkästchen in Ihrer Garderobe bleibt.

Modetrends reichlich verzierte Taschen

Runde Taschenformen

Neben diesen Unikaten sind es vor allem die runden oder gerundeten Formen, die in dieser Saison im Fokus stehen.

Ob Sie dabei zugreifen sollten? Das hängt von Ihre Stil-Persönlichkeit ab – genauer gesagt: vom Yin- und Yang-Anteil Ihrer Stil-DNA.

Und falls Ihnen das jetzt gar nichts sagt, dann habe ich einen Tipp für Sie: die Modeflüsterin-Stil-Formel. In diesem Online-Modekurs lernen Sie alles Wissenswerte über Stil und wie Sie ihn für sich definieren. Und spätestens dann wissen Sie auch, ob runde Taschen für Sie grundsätzlich infrage kommen…

„Rope Bags“ oder die Wiederentdeckung der Schlinge

Sie sind ja eigentlich typisch für den Sommer: geflochtene Taschen aus Bast, Stroh oder Korbgeflecht.

In dieser Saison sind verschlungene Werke, die an Häkel- und Makramee-Optik erinnern, besonders angesagt. Diese werden jetzt „Rope Bags“ genannt – also Taschen, die aus „Seilen“ oder „Schnüren“ gefertigt werden. Geknüpft, geflochten, gewebt – egal! Hauptsache in den trendy Formen der Saison: rund oder äußerst originell geformt (siehe oben).

Eine sommerlich-leichte Anmutung ist Ihnen damit sicher. Aber auch Taschen mit lady-liker Attitüde sind dabei. Lassen Sie sich überraschen!

Geflochtenes Leder

Exklusive Taschen aus geflochtenem Leder sind ein Klassiker – spätestens seit das Label Bottega Veneta seine Taschen-Kollektion auf den Markt brachte.

Dann galt geflochtenes Leder eine Zeit lang als spießig – natürlich völlig zu Unrecht!

Jetzt dürfen Sie aber wieder bedenkenlos zugreifen – oder Ihre alten Preziosen hervorholen. So viele Taschenkreationen aus ledernem Flechtwerk waren schon lange nicht mehr zu sehen.

Die Tote-Bag glänzt in Übergröße

Übertreibung ist ja DAS Überthema der kommenden Trends schlechthin – Sie haben es in diesem Trend-Barometer sicherlich schon bemerkt.

Was die Designer aber mit der guten alten Tote-Bag gemacht haben, erinnert an eine Explosion – an eine blitzartige, unkontrollierte Ausbreitung im Raum. Was ich an den Models gesichtet habe, ist schlichtweg monströs.

Ok, auffallen werden Sie in diesen gigantischen Tote-Bags allemal. Was Ihr Orthopäde dazu sagt, ist eine andere Frage – zumindest, wen Sie vorhaben, das Taschenvolumen auch zu füllen.

Das haben die Models übrigens nicht gemacht. Da hingen die Riesen-Taschen ziemlich in sich zusammengefallen um die mageren Körper…

Modetrends geflochtene Taschen, gerundete Taschenformen, Gürteltaschen

Gürteltaschen bleiben und bleiben und bleiben

Der Utility-Style und all die schicke Safari-Mode machen es möglich: die praktischen Gürteltaschen bleiben uns erhalten.

Sie wissen, dass ich ein heimliches Faible für alles Praktische in der Mode habe. Auch wenn ich natürlich weiß, dass Gürteltaschen für Frauen mit Bäuchlein nur in den seltensten Fällen vorteilhaft wirken. Aber was soll’s – wenn’s einfach so befreiend ist!

Sie möchten diesen Beitrag vollständig lesen?

Bitte loggen Sie sich hier ein.

Oder besuchen Sie die Modeflüsterin-Akademie. Hier lernen Sie als Frau über 40, wie Sie Ihren Stil finden, sich vorteilhaft kleiden und Ihren perfekten Kleiderschrank aufbauen. Damit Sie vor dem Spiegel glücklich sind.

Modeflüsterin-Akademie - Stil für starke Frauen über 40

Und damit sind wir am Ende des Modeflüsterin-Trend-Barometers für Frühjahr/Sommer 2020 angelangt.

Was haben Sie für sich mitgenommen? Welchen Trend werden Sie umsetzen? Und vor allem, in welcher Kombination oder mit welchem Styling? Teilen Sie Ihre Gedanken hier in den Kommentaren!