Fashion Basic Bikerjacke - Was macht die Lederjacke stilecht?

Wenn ich in der Übergangszeit nicht so genau weiß, wie das Wetter wird, bleibt eines meiner wichtigsten zeitlosen Kleidungsstücke immer einsatzbereit: die Bikerjacke. Solange es noch den ein oder anderen kalten Windstoß gibt, ist meine Lieblings-Lederjacke für mich unverzichtbar. Der Modeklassiker ist so flexibel einsetzbar, dass die Bikerjacke – je nach Schnitt und Material – zu fast jedem Outfit passt. Sie ist ein Basic für den Rocker Chic und sicherlich eines der coolsten Kleidungsstücke aller Zeiten. Zumindest solange die Bikerjacke stilecht ist. Daher habe ich hier Wissenswertes über die Bikerjacke zusammengetragen – Informationen, die es Ihnen erlauben einzuschätzen, was eine Bikerjacke stilecht macht. 

Sie ist ein essentieller Garderoben-Baustein, um sportlich-lässige Jeans-Looks aufzupeppen. Sie kann sogar förmlichen Business-Looks das gewisse Etwas verleihen. Und Sie können die Bikerjacke als androgynen Stilbruch zu sehr femininen, romantischen Looks einsetzen. Doch welche Details sind es genau, die die Bikerjacke stilecht machen?

Maßgeblich dafür, dass es sich um ein hochwertiges Original handelt und dass das gute Stück auch zu Ihrem Stil, Ihrer Figur und Ihrem Alter passt, sind – wie so oft – die kleinen aber feinen Details. Damit Sie besser entscheiden können, welche Biker-Jacke zum Basic Ihrer Grundgarderobe werden könnte und wie Sie sie am besten kombinieren, habe ich Ihnen in diesem und zwei weiteren Beiträgen Wissenswertes zum Modeklassiker Bikerjacke zusammengestellt.

Wenn Sie das Typische des Basics Bikerjacke kennen, wissen Sie, welche Lederjacken im Bikerstil wirklich stilecht sind. Denn nur die stilechten Varianten sind echte Kleiderschrank-Schätze, denen die Zeit nichts anhaben kann.

Lesen Sie in diesem Beitrag:

  • Wie die Bikerjacken von Schott und Belstaff zum Inbegriff des Rock Chic werden konnten.
  • Welche typischen Details die “echten” Bikerjacken stilecht machen und von den vielen Nachahmern unterscheiden.
  • Wie Sie die richtige Farbe und das beste Material für Ihren Stil- und Figurtyp auswählen.

Mit diesem Wissen können Sie das Original der Bikerjacke von Mitläufern unterscheiden. Übrigens: Auch dieser Beitrag ist ein Original von der Modeflüsterin… und daher leider häufig kopiert.

Sie möchten diesen Beitrag vollständig lesen?

Bitte loggen Sie sich hier ein.

Oder besuchen Sie die Modeflüsterin-Akademie. Hier lernen Sie als Frau über 40, wie Sie Ihren Stil finden, sich vorteilhaft kleiden und Ihren perfekten Kleiderschrank aufbauen. Damit Sie vor dem Spiegel glücklich sind.

Modeflüsterin-Akademie - Stil für starke Frauen über 40

Fazit:

Eine Bikerjacke ist ein so genanntes “Lifetime Piece” – ein Kleidungsstück, das Sie in entsprechender Qualität ein Leben lang begleiten kann und niemals aus der Mode kommt, geschweige denn seine Coolness verliert. Wenn die Bikerjacke stilecht ist und zu Ihnen passt.

Der Kauf sollte sorgfältig überlegt sein, denn Bikerjacken in höchster Qualität sind eine echte Investition in Ihre Basisgarderobe. Nehmen Sie sich daher die Zeit, ausgiebig die verschiedenen Modelle zu probieren.

Entwickeln Sie ein Gefühl dafür, welche Art Bikerjacke für Ihren Stil und Ihre figürlichen Voraussetzungen am besten geeignet ist. Und Sie sollten dabei auf alle Details, wie Taschen, Gürtel oder Steppungen, achten und einschätzen, ob diese für den Gesamteindruck eher vorteilhaft oder störend wirken.

Ganz wichtig ist auch, ob Sie sich in der Bikerjacke sofort wohl fühlen. Wenn Sie sich beim Anziehen sofort wie in Ihrer zweiten Haut und völlig “zu Hause” fühlen, sind Sie auf der richtigen Spur. So werden Sie mit etwas Zeit Ihre beste Alternative ausfindig machen. 

Die nächsten Beiträge werden Ihnen weitere Hinweise geben, worauf Sie bei der Wahl der richtigen Bikerjacke achten können. Insgesamt umfasst diese Blog-Serie drei Teile:

Und jetzt freue ich mich auf Ihre Gedanken: Haben Sie schon eine Biker-Jacke im Schrank? Wenn ja, welches Material und welche Farbe hat es Ihnen angetan und was ist Ihnen bei der Auswahl besonders wichtig gewesen?