Hosenanzug lässig stylen - Anzugjacke oder Blazer lässig stylen

Ein Hosenanzug ist nur für konservative berufliche Anlässe geeignet. Oder etwa nicht? Wie Sie Ihren Hosenanzug lässig stylen, darum geht es im Blogger-Projekt „Das lässige Doppelleben des Hosenanzugs“. Insgesamt 8 Bloggerinnen geben Ihnen Inspirationen, wie Sie Ihrem Hosenanzug ein zweites Leben einhauchen: lässig, cool und modern. Denn es wäre viel zu schade, diesen Mode-Klassiker nur dem Business vorzubehalten. Sowohl Anzughose und Anzugjacke separat, als auch der gesamte Anzug lassen sich ganz herrlich in lässige Freizeit-Outfits integrieren. Wenn Sie einen Hosenanzug lässig stylen, können Sie auch zur Abwechslung einmal nur die Anzugjacke einsetzen.

Im ersten Teil wurde die Anzughose im Stil-Mix mal sportlich, mal cool oder trendy gestylt. Heute steht der Blazer Ihres Hosenanzugs im Mittelpunkt. Welche spannenden Kombinationen mit der Anzugjacke wir uns für Sie ausgedacht haben? Schnell nachsehen!

Dazu gibt es wie immer viele Tipps, die Ihnen helfen, auch Ihre Anzugjacke lässig zu stylen.

Beim Blogger-Projekt „Das lässige Doppelleben des Hosenanzugs“ sind die folgenden weiteren Bloggerinnen dabei:

Lässige Outfits mit der Anzughose – Teil 1

Annette „Lady of Style“, Anja „Schminktante”, Chrissie „Edelfabrik“, Sabina „Oceanblue Style“, Sabine „Sabine Gimm – Lifestyle ü 50“.

Lässige Outfits mit der Anzugjacke – Teil 2

Anja „Schminktante“, Chrissie „Edelfabrik“, Sabina „Oceanblue Style“, Sabine „Sabine Gimm – Lifestyle ü 50“.

Lässige Outfits mit dem Zweiteiler – Teil 3

Annette „Lady of Style“, Anja „Schminktante“, Chrissie „Edelfabrik“, Cla „Glam Up Your Lifestyle“, Conny „Conny Doll Lifestyle“, Sabina „Oceanblue Style“, Sabine „Sabine Gimm – Lifestyle ü 50“, Susi “Texterella“.

Wie Sie einen Hosenanzug lässig stylen - Teil 2: Die Anzugjacke - Modeflüsterin

Bevor Sie Ihren Hosenanzug lässig stylen: Wissen Sie, welche Anzugjacke Ihnen überhaupt steht?

Eine Anzugjacke ist meist ein Blazer. Dieser kann völlig unterschiedliche Schnitte, Silhouetten und Details haben. Wie Sie Ihren idealen Blazer finden, dazu gibt es hier, bei der Modeflüsterin bereits einen umfangreichen Ratgeber sowie eine Checkliste:

Übrigens: Gerade wieder angesagt sind Longblazer mit doppelter Knopfreihe und seitlicher Taillierung. Je nach Anordnung der Knöpfe kommen darin besonders große, nicht sehr füllige X-Figuren und der ebenfalls große, schlanke H-Typ zur Geltung. Große Y-Typen sollten auf Knopfreihen achten, die erst sehr tief anfangen und sehr eng platziert sind.

Zudem können Blazer völlig unterschiedliche Stile haben. Die Stilsprache von Blazern ist vielfältiger, als es der schlichte, klassische Business-Blazer vermuten lässt. Schon alleine die Farb- und Muster-Wahl kann auf bestimmte Stil-Facetten hinweisen.

  • Blazer können beispielsweise sehr feminin – fast schon romantisch – sein. Gerundete Revers und Säume, Schößchen oder rosa Akzente sowie florale Dessins sprechen dafür.
  • Blazer können aber auch einen sportlichen Touch haben. Dann ähneln sie vielleicht einem Club-Blazer, haben ein Emblem auf der Brust oder Streifen-Akzente sowie weitere typische Details aus der Sportmode.
  • Sie können klassisch-elegant oder ausgefallen-trendy sein. Zwischen einem schwarzen, schlichten Einreiher aus mattem, glatten Wollkrepp und einem knallroten Samtblazer mit Goldknöpfen liegen (Stil-)Welten.
  • Sie können Anklänge des Utility-Chic oder Trachten-Look besitzen. Mit einem Schnallen- oder Ösen-Detail sowie mit aufgesetzten, großen Taschen und der Farbe Khaki entsteht in Sekundenschnelle der Eindruck moderner „Utility Fashion“ (Kleidung, die von der Arbeitskleidung abgeleitet wurde und viele nützliche Details aufweist). Während ein Blazer aus Loden mit grünen Paspeln die Assoziation „Tracht“ bedient.
  • Oft zu sehen sind auch androgyn anmutende Blazer in typischen Männerstoffen, wie Glencheck oder feinen Nadelstreifen, die in Grau-Nuancen besonders überzeugen.

Bevor Sie also Ihren Blazer wild mixen oder planen, sich einen neuen Hosenanzug zu kaufen, kann ich Ihnen nur ans Herz legen, sich mit dem idealen Blazer für Ihre Figur und Ihren Stil zu beschäftigen. Stimmen Silhouette und Stil, ist es sehr viel einfacher, mit ihrer Anzugjacke weitere, lässige Outfits zu kombinieren.

Hier finden Sie Ideen, wie Sie den Blazer im Easy Chic kombinieren

Auch gibt es hier, auf dem Blog, bereits viele Inspirationen, wie Sie Ihren Blazer mit Jeans und T-Shirt zu lässigen Freizeit-Outfits kombinieren können. Diese Frage stand im Zentrum des Blogger-Projektes: „Das magische Mode-Dreieck“. Meine Blogger-Kolleginnen haben in diesem Rahmen bereits viele casual Outfits für die Freizeit zusammengestellt, bei denen der Blazer eine wesentliche Rolle spielt.

Falls Sie noch einmal nachsehen möchten, hier geht’s zum Beitrag:

So stylen Sie eine Anzugjacke lässig für die Freizeit

Das Wichtigste, um Ihrer Anzugjacke einen coolen, lässigen Anstrich zu verleihen, ist die Wahl der passenden Hose. Diese sollte so eindeutig aus dem Freizeit-Bereich stammen, wie möglich. Auch sollte sie so trendy und zeitgemäß in ihrer Form sein, wie es Ihnen figürlich und stilistisch möglich ist. Dazu kommt noch das richtige, lässige Styling der Hose, das förmlich nach Freizeit schreit.

Tipps für die richtigen Styling-Partner zum Lässig-Look für Ihre Anzugjacke

Hier sind noch ein paar Tipps, wie Sie Ihren Blazer ganz schnell auf lässig trimmen:

  • Typische Freizeithosen, wie Jeans, Jogpants, Leggings und Chinos eignen sich sehr gut als Kombi-Partner.
  • Je heller, ausgewaschener und vielleicht sogar „distressed“ Ihre Jeans ist, desto eindeutiger ist die Botschaft.
  • Auch Jeans mit Mustern oder Patches wirken lässig.
  • Kürzere trendy Jeans, wie beispielsweise die 7/8-Schlaghose oder Culottes, ergeben zusammen mit dem richtigen Blazer ebenfalls recht coole, moderne Silhouetten, die nicht mehr an den konservativen Hosenanzug erinnern.
  • Hosen im Athleisure-Stil, mit ihrer lässigen Form und ihrem Seitenstreifen, passen ganz hervorragend zum Blazer, um einen coolen, zeitgemäßen Stil zu inszenieren.
  • Hosen im Utility-Chic, mit Blasebalgtaschen und Camouflage-Muster sprechen ebenfalls die richtige Lässig-Sprache.
  • Stoffhosen, wie beispielsweise Chinos oder auch Jeans, die Sie an den Beinen etwas hochkrempeln, werden sofort eindeutiger stilistisch in die Freizeit verfrachtet.
  • Denken Sie auch an die angesagten Overalls oder Jumpsuits aus gröberen Stoffen, die Sie zusammen mit Ihrer Anzugjacke für die Freizeit stylen können.

Schließlich können Sie natürlich auch sehr lässige Freizeit-Röcke zum Blazer kombinieren – vom Maxi-Blumenrock bis zum Jeans-Mini ist alles möglich.

Es erübrigt sich zu erwähnen, dass auch die Tops und Schuhe, die Sie zu Ihrer Kombi tragen, eher Freizeit-Charakter besitzen sollten – ähnlich wie die Empfehlungen zur Anzughose aus dem ersten Teil dieser Blog-Serie.

Mein Outfit mit Anzugjacke: Sporty Chic mit Hoodie

Wie Sie einen Hosenanzug lässig stylen - Outfit mit Anzugjacke - Modeflüsterin

Bei meinem Outfit habe ich es mir wieder einfach gemacht. Mit einer ausgewaschenen, hellen Skinny Jeans von Riani und einem hellgrauen, dünnen Baumwoll-Hoodie mit weißer Aufschrift aus dem Rennsport sowie weiß-silbernen Sneakers von Bally sind alle Signale gesetzt: Hier geht es trotz dunkelblauem Nadelstreifen-Blazer um ein lässiges Freizeit-Outfit.

Warum das Outfit figürlich funktioniert:

  • Der leicht taillierte, dunkelblaue Long-Blazer mit Längsstreifen schafft an der äußeren Körperkontur eine lange, dunklere Fläche. Diese blendet die äußere Torsomitte aus, akzentuiert aber dennoch leicht die Taille.
  • Ebenfalls die Taille akzentuierend wirkt sich übrigens das Hochkrempen der Ärmel aus.
  • Der längere, weitere graue Hoodie legt mit seiner Kapuze mehr optisches Gewicht auf die Schultern, was meiner Schulterlinie zugutekommt und meinen normal langen Hals nicht zu sehr verkürzt.
  • Zudem versteckt der lockere Fall des Hoodies ein kleines Bäuchlein.
  • Das Outfit kombiniert ein weiteres, langes Top mit einem langen Blazer zu einer knöchelkurzen, schmalen Hose. Somit wird das Volumen am Oberkörper – das nicht zuletzt durch den Lagenlook entsteht – durch die Figurnähe am Unterkörper proportional ausgeglichen.
  • Ein schöner Effekt dieser Lang-über-Kurz-Kombi ist in diesem Fall zudem, dass der Schritt verdeckt ist und somit die Länge der Beine ein (mein) Geheimnis bleibt.
  • Gleichzeitig legen die leichte Taillierung des Blazers und die hochgeschoppten Ärmel nahe, wo meine Taillen-Hüft-Linie platziert ist. Diese Linie wird durch die schrägen Klappentaschen des Blazers zusätzlich verstärkt.

Warum das Outfit farblich funktioniert:

  • Die beiden Kombi-Partner, das hellgraue Hoodie und die hellblaue Jeans, greifen zwei Farben auf, die im Streifen-Muster des Blazers enthalten sind. Das verbindet und harmonisiert das Outfit insgesamt.
  • An verschiedenen Stellen des Outfits befinden sich weiße Farbflecken, die eine dezente Farbklammer bilden: Das Weiß in den Sneakers korrespondiert mit dem Weiß der Schrift auf dem Hoodie und mit den weißen „distressed“ Flecken auf der Jeans. Zudem spielen meine vereinzelten, weißblonden Haarsträhnen ebenfalls mit dieser Farbklammer (das ist auf der Illustration leider nicht zu sehen).
  • Der Silber-Schmuck an Armgelenk und Finger greift das Silber der Schuhe auf.
  • Meine schwarze Brille wird durch die Dunkelheit des Blazers sowie das dunkle Futter der Kapuze in das Outfit eingebunden.
  • Durch die gesamte Körpermitte von Kopf bis Fuß zieht sich eine helle, grau-blau-weiße Farbsäule, die insgesamt verschlankt.
  • Der Blazer ist das einzige Kleidungsstück mit Muster im Outfit. Seine Streifen betonen die vertikale Körperlinie zusätzlich.

Warum das Outfit stilistisch funktioniert:

  • Mein Blazer hat etwas breitere hellgraue und etwas feinere hellblaue Streifen. Da diese Art der Streifen zwar die business-typischen Nadelstreifen zitiert, jedoch gleichzeitig einen sportiven Charakter aufweist, passt das Streifenmuster gut zum restlichen, sportlich-lässigen Outfit.
  • Insbesondere das Hoodie aus T-Shirt-Stoff mit der Aufschrift aus dem Rennsport prägt die Sportlichkeit des Ensembles. Dieses sportliche Image wird durch die weiß-silbernen Sneakers verstärkt.
  • Die hellblaue, ausgewaschene Jeans mit abgewetzten Stellen lässt keinen Zweifel an der Lässigkeit des Outfits.
  • Oberflächen-Textur und Beschaffenheit der Stoffe harmonieren bestens miteinander: Der Blazer besteht aus einem sommerlich-leichten Baumwollstoff, ebenso das Hoodie und die Jeans. Alle Stoff-Oberflächen sind glatt und matt – mit Ausnahme der vereinzelten weißen, aufgerauten Stellen in der Jeans. Diese finden jedoch bei der leicht erhöhten Schrift auf dem Hoodie ihr Pendant.

Das ganze Outfit hat einen sportlich-lässigen Stil – allerdings mit einer sehr modernen Note. Ohne den Streifen-Blazer könnte das Ganze fast ein wenig langweilig wirken: Jeans mit Hoodie und Sneakers – auch wenn die Einzelteile durchaus etwas Besonderes sind, hätte das Outfit ohne Blazer kaum stilistische Raffinesse. Erst durch den kleinen Stilbruch der Anzugjacke erhält das Outfit seinen zeitgemäßen Charakter und das Quäntchen Spannung, das aus langweilig easy macht.

Dass ich mich darin pudelwohl fühle, versteht sich von selbst: Sowohl der sportliche, als auch der lässige Stilanteil sind ganz mein Ding. Ein Look aus wenigen, hochwertigen und eher schlichten Basics mit einem Schuss Streifenmuster entspricht ohnehin meinem geliebten Easy Chic. Übrigens: Wenn ich das Hoodie mal ausziehe, trage ich darunter – klar – ein schlichtes, weißes Basic-T-Shirt. Und somit wird aus dieser Kombi in nur wenigen Sekunden ein Freizeit-Outfit aus dem magischen Mode-Dreieck á la „Jeans-T-Shirt-Blazer“ – meine ewige Stil-Uniform.

Hier finden Sie weitere lässige Outfits mit Anzugjacke:

Auch heute unterstützen mich wieder einige meiner Blogger-Kolleginnen dabei, Ihnen möglichst viele Varianten zu zeigen, wie Sie Ihre Anzugjacke lässig kombinieren. Schauen Sie doch schnell bei Anja, Chrissie, Sabina und Sabine Gimm vorbei! Wir freuen uns alle auf Ihr Feedback zur Aktion!

Haben Sie jetzt auch Lust bekommen, Ihre Anzugjacke mal ganz anders auszuführen? Wie würden Sie Ihren Blazer lässig und modern stylen?