Modeklassiker Ringelshirt - ein Basic für die Basisgarderobe

In fast jeder Saison entdecken die Designer den Modeklassiker Ringelshirt neu. Höchste Zeit also, sich im Kleiderschrank nach gestreiften Basics umzusehen. Neben dem Ringel-Pullover im Marinestil und der klassisch gestreiften Hemdbluse gehört vor allem ein gestreiftes T-Shirt zu den zeitlosen Modeklassikern und daher bei vielen zu den Basics im Kleiderschrank. Der Modeklassiker Ringelshirt steht seit rund einem Jahrhundert immer wieder im modischen Blickpunkt und zeigt als Teil einer gut sortierten Grundgarderobe seine unglaubliche Wandlungsfähigkeit. Von Audrey Hepburn über Jean Seberg bis hin zu Jackie Kennedy – fast alle stil-prägenden Damen von Welt wurden irgendwann einmal mit einem Ringelshirt abgelichtet. Wenn Sie sich in diese Riege einreihen möchten, dann finden Sie hier alles, was Sie zum Modeklassiker Ringelshirt wissen müssen – einschließlich Tipps für jeden Figurtyp und jeden Stil.

Das Ringelshirt wird so bald nicht aus den Bestseller-Listen einer gut sortierten Garderobe verschwinden. Falls Sie noch kein solches Exemplar in Ihrer Basisgarderobe haben oder ein Austausch fällig ist, ist dieser Beitrag genau richtig. Hier finden Sie Wissenswertes und einige Tipps, wie Sie das richtige Ringel-Shirt für Ihren Figur- und Stiltyp auswählen.

Dazu gibt es Inspirationen für die typischen Outfit-Kombis mit dem Modeklassiker Ringelshirt – und zwar für fast jeden Stil.

Viel Spaß bei Ihrem Streifzug!

Coco Chanel brachte das Ringel-Shirt auf die Laufstege.

Dass es überhaupt ein blau-weiß gestreiftes T-Shirt mit U-Boot-Ausschnitt auf die Laufstege der Welt geschafft hat, haben wir Coco Chanel zu verdanken. Diese hatte das typische Streifen-Shirt der bretonischen Fischer im Urlaub erspäht und sofort dessen Potential als Mode-Klassiker erkannt.

Dabei war es ursprünglich die Prägnanz der blau-weißen Streifen, die erst Fischer und später die französische Marine dazu bewog, dieses Design zur Berufskleidung zu machen. Denn das Streifen-Muster ist im Wasser gut zu erkennen. So konnten Seefahrer, die über Bord gefallen waren, besser gesehen und gerettet werden.

Was damals ein großer Vorteil war, ist heute leider eine Herausforderung für Modebewusste. Denn viele Streifen-Muster sind so dominant, dass die Trägerin darin schnell verschwindet. Wenn Sie allerdings die optische Wirkung von Streifen-Mustern kennen, können Sie diese für Ihren Stil und Ihre Körperproportionen arbeiten lassen und vorteilhafte Streifen-Outfits zusammenstellen.

Glücklicherweise werden gestreifte T-Shirts heute in allen Farben und Formen angeboten, so dass bestimmt auch für Ihre Bedürfnisse ein geeignetes Modell dabei ist.

Achten Sie bei der Auswahl Ihres Ringel-Shirts zudem auf die folgenden Details:

Sie möchten diesen Beitrag vollständig lesen?

Bitte loggen Sie sich hier ein.

Oder besuchen Sie die Modeflüsterin-Akademie. Hier lernen Sie als Frau über 40, wie Sie Ihren Stil finden, sich vorteilhaft kleiden und Ihren perfekten Kleiderschrank aufbauen. Damit Sie vor dem Spiegel glücklich sind.

Modeflüsterin-Akademie - Stil für starke Frauen über 40


Fazit: Falls Sie gerne Streifen tragen, werden Sie immer eine große Auswahl vorfinden. Den Modeklassiker Ringelshirt in Ihre Basisgarderobe aufzunehmen, ist nie verkehrt – sofern Farbe und Schnitt zu Ihrem Stil und Ihrer Figur optimal passen. Dann ist das gestreifte T-Shirt ein verlässlicher Partner, der es versteht, ganz viele Lebenssituationen deutlich aufzufrischen. Viel Spaß dabei!