Accessoires richtig kombinieren: Der 1 -Minuten-Trick

Sie stehen ewig vor dem Spiegel, bis Sie die passenden Accessoires für Ihren Look gefunden haben? Das muss nicht sein! Denn Accessoires richtig kombinieren kann ganz einfach sein.

Die passenden Schuhe, Strümpfe, Gürtel, Tasche oder Schmuck zum Outfit finden? Das können Sie in einer Minute erledigen – für jedes Outfit und jeden Anlass. Wie das funktioniert?

Mit diesem Trick…

Übrigens: Einige Kleidungsstücke und Accessoires, die in diesem Beitrag gezeigt werden, finden Sie in der Modeflüsterin-Boutique!

Warum passende Accessoires so wichtig sind

Im Outfit spielen Accessoires eine besondere Rolle. Sie sind diejenigen Puzzleteile, die Ihrem Look einen ganz bestimmten Stil verleihen oder diesen verstärken. Sie sorgen für Spannung und Interesse im Look.

Besonders wenn Sie zu zeitlosen Looks tendieren, können die passenden Accessoires Ihrem Outfit die entscheidende, stilvolle Qualität geben, die Sie sich wünschen. Das gewisse Extra, das Sie und Ihren Stil glänzen lässt.

Daher verwenden viele Frauen die meiste Zeit damit, die richtigen Accessoires zu einem Outfit zu wählen.

  • Welche Schuhe passen zum Outfit? Und welche Strümpfe ziehe ich dazu an?
  • Welche Tasche, welcher Gürtel, welche Armbanduhr wähle ich am besten?
  • Passen die Ohrringe zu diesem Halstuch?

Ich bin sicher, Sie könnten diese Liste fast unendlich fortsetzen. Oder gibt es vielleicht sogar eine Accessoire-Kombination, die Ihnen besonders schwer fällt?

Egal!

Denn es gibt einen Trick, den viele Frauen anwenden, bei denen es morgens schnell gehen muss. Damit sind Sie bestens gerüstet…

Planen Sie Accessoire-Bündel, bei denen alles zusammenpasst!

Wenn Sie Ihre Accessoires in sogenannten „Accessoire-Bündeln“ geschickt zusammenstellen, können Sie diese immer und immer wieder in dieser Kombination in wechselnden Looks tragen!

Solche Accessoires-Bündel sind im Prinzip kleine Mini-Capsule-Wardrobes, die Sie speziell für Accessoires zusammenstellen.

  • Dann tragen Sie beispielsweise zu bestimmten Schuhen immer bestimmte Socken, einen bestimmten Gürtel und ein bestimmtes Halstuch. Sie können sich sicher sein, dass diese Accessoires-Kombination Ihren Look immer optisch harmonisch zusammenhält.
  • Oder Sie tragen eine bestimmte Kappe immer mit denselben Ohrringen und einer Brosche am Revers, dazu die Clutch und die Mary-Jane-Pumps, die stilistisch so gut zu Ihrem geliebten French Chic passen.
  • Zum festlichen Kleid haben Sie ein Accessoires-Bündel, das aus passenden Strumpfhosen und Sandaletten sowie einem glamourösen Collier, einem Cocktailring und einer glitzernden Abendtasche besteht.

Fieberhaftes Wühlen im Kleiderschrank, Ausprobieren und gefühlt tausendfaches Umziehen vor einem wichtigen Event? Fehlanzeige!

Sie sehen, wohin das führt, nicht wahr?

Einmal bewusst geplant und zusammengestellt können Sie solche Accessoire-Mini-Baukästen immer und immer wieder für wechselnde Outfits einsetzen.

Sie benötigen dann nicht mehr als eine Minute, um ausgehfertig zu sein!

Erledigen Sie die Denk- und Planungsarbeit und die Zeit für aufwändige Versuche nur ein einziges Mal und freuen Sie sich dann über den hilfreichen, spontanen „Bereitschaftsdienst“ Ihrer Accessoire-Lieblinge!

Mit Accessoire-Bündeln entstressen Sie den Anziehprozess, indem Sie weit weniger Entscheidungen treffen müssen – eigentlich nur noch eine:

Welcher Accessoire-Baukasten passt zu meinem heutigen Look?

Zugegeben: Ein bisschen Vorarbeit müssen Sie dazu leisten. Aber eben nur einmal. Das lohnt sich.

Denken Sie nur daran, welche große Vereinfachung dies für Ihr Modeleben bedeutet!

Accessoires passend kombinieren geht ganz eifnach, wenn Sie diesen Trick kennen

Welche dieser Accessoires passen zusammen? Wenn Sie einmal darüber nachdenken, müssen Sie es nie mehr wieder tun – und können zukünftig in Minutenschnelle zu jedem Outfit die passenden Accessoires kombinieren.

Was Sie beim Zusammenstellen von passenden Accessoires beachten können…

Accessoire-Mini-Capsules sind so individuell wie Sie, Ihr Stil, Ihre Figur und Ihr Leben.

Dennoch gibt es ein paar wenige Tipps, die Sie beachten können, wenn Sie sich Ihre eigenen Accessoire-Baukästen für alle Lebenslagen erstellen möchten.

Diese sorgen dafür, dass das Konzept auch in Ihrer Garderobe funktioniert.

 

Weitere Lern- und Lese-Tipps zum Thema Capsule Wardrobes:

Wenn Sie dem Thema so richtig auf den Grund gehen möchten, dann empfehle ich Ihnen die Modeflüsterin-Outfit-Formel und die Kleiderschrank-Formel in der Modeflüsterin-Akademie zu belegen.

Modeflüsterin-Akademie: Modekurse für Frauen über 40, in denen Sie lernen können, wie Sie Accessoires richtig kombinieren

In diesen beiden Online-Kursen lernen Sie als fortgeschrittene Stilreisende, wie Sie Ihre Outfits mit den richtigen Accessoires stilvoll ergänzen und wie Sie Ihre Garderobe systematisch nach dem Baukastenprinzip sinnvoll aufbauen – inklusive der passenden Accessoires für alle Lebenslagen.

Als Leserin mit Bibliotheksausweis können Sie sich in den folgenden Bibliotheksbeiträgen einen ersten Eindruck vom Prinzip der Capsule Wardrobe verschaffen:

Capsule Wardrobe für den Sommerurlaub - Modeflüsterin - Stil, Mode und Wellness für starke Frauen ab 40

Business Capsule Wardrobe - in 6 Schritten zur Basisgarderobe fürs Büro

Viel Erfolg mit diesen Ressourcen!

 

Kreieren Sie stimmige Accessoire-Bündel pro Capsule Wardrobe!

Accessoire-Bündel machen natürlich nur Sinn, wenn Sie diese auch wirklich für mehrere Outfits einsetzen können. Nur so entsteht der Effizienz-Gewinn einer solchen Vorgehensweise.

Als Daumenregel können Sie sich merken:

Jedes Accessoire-Bündel sollte für mindestens 5 Outfits passen!

Es sei denn, Sie benötigen nur ein Outfit für festliche Anlässe. Dann erstellen Sie für diesen speziellen Anlass ein extra Bündel, das Sie immer für Outfits mit hohem Eleganz-Level einsetzen können.

Noch besser wäre jedoch:

Erstellen Sie ein Accessoire-Bündel für eine ganze Capsule Wardrobe – falls Sie Ihre Garderobe nach diesem Prinzip aufgebaut haben.

Nutzen Sie die richtigen Accessoires zum Outfit für eine Farbklammer!

Wenn Sie Accessoires richtig kombinieren, passen de Farben des Outfits zusammen.

Accessoire-Baukästen eignen sich hervorragend dazu, um eine – oder mehrere – Farbklammern im Outfit zu platzieren.

Wenn Sie Ihre Bündel erstellen, können Sie darauf achten, wiederkehrende Farben im Outfit zu verteilen, die den Look optisch zusammenhalten.

  • Bleiben Sie dabei in Körperzonen, die Sie ausblenden möchten, bei neutralen und/oder dunkleren Farben.
  • Wählen Sie für Körperzonen, die Sie betonen möchten, Accessoires mit Akzentfarben, kräftigeren oder helleren Farbtönen sowie Mustern.
  • In neutralen, monochromatischen Looks ohne Muster können Sie in Ihre Accessoire-Bündel auch Teile mit unterschiedlicher Oberflächenstruktur aufnehmen, um diese dann als Blickpunkt im Look und optische Klammer zu nutzen.

Denken Sie beispielsweise an Taschen, Schuhe oder Gürtel aus Lackleder. An Schmuck aus matten oder glänzenden Metallen. Oder an einen kleinen (Kunst-)Pelzkragen zum Fellstiefel. Und vieles mehr.

Mit solchen wiederkehrenden optischen Signalen erschaffen Sie ganz leicht eine harmonische Komposition.

Lese-Tipp aus der Modeflüsterin-Bibliothek: Die Farbklammer

Wie Sie ein Outfit mit der Farbklammer ganz systematisch und stimmig gestalten, lernen Sie im entsprechenden Fachbeitrag in der Modeflüsterin-Bibliothek.

Farbklammer - Wie Sie Farben im Look besser kombinieren - Modeflüsterin

 

Achten Sie auf passende Accessoires für Ihre Stil-Botschaft!

Jedes Accessoire hat Stil-Facetten, mit denen Sie Ihre Stil-Persönlichkeit ausdrücken.

Nutzen Sie auch hierbei – ähnlich wie bei der Farbklammer – die Chance, Ihren Look mit ähnlichen Stil-Aussagen zu harmonisieren!

  • Die Sneakers passen zu einer sportlichen Armbanduhr.
  • Mary-Jane-Pumps im 20er-Jahre-Stil passen zu einem Collier mit Fransenbesatz.
  • Die Leoparden-Clutch passt zu roten Lackpumps ebenso wie zu einem Schlangenring.

Wenn Sie Ihre Accessoire-Bündel solchermaßen zusammenstellen, werden Sie immer zu einem stilistisch ansprechenden und stimmigen Look kommen. Das funktioniert sogar, wenn Sie ansonsten nur Jeans und T-Shirt tragen… 😉

Beachten Sie bei der Kombination Ihrer Accessoires das Eleganz-Level der Anlässe!

Wenn Sie Accessoires richtig kombinieren, können Sie ein Outfit upgraden oder downgraden - eleganter oder lässiger gestalten

Wenn Sie Ihre Accessoire-Bündel so aufbauen, dass alle Teile aus einem bestimmten Eleganz-Level stammen, können Sie damit sogar noch mehr erreichen:

Möglichkeit 1

Sie können für jedes Outfit entsprechend seines Eleganz-Levels sofort den passenden Accessoire-Baukasten zuordnen.

Beispiel:

Sie möchten ein klassisch-elegantes Outfit zusammenstellen.

Sofort wissen Sie, dass Ihr klassisch-elegantes Accessoire-Bündel dazu passen wird: die Jaeger-LeCoultre-Armbanduhr, der Armreif aus der Love-Collection von Cartier und die Perlen-Ohrstecker zusammen mit Ihrem Seiden-Foulard, Ihren zeitlosen, klassischen Penny-Loafers (zur Hose) oder Pumps (zum Rock), transparenten Strümpfen und Ihrer Ladybag.

Was gibt es da noch groß zu überlegen?

Möglichkeit 2

Sie können ein Outfit aus einem niedrigeren oder höheren Eleganz-Level ein Sofort-Upgrade oder -Downgrade verpassen.

Beispiel:

Sie tragen ein Outfit mit Jeans, T-Shirt und Strickjacke. Sie kombinieren Ihre klassisch-elegantes Accessoire-Bündel vom obigen Beispiel.

Das Ergebnis: Ein Look, der nicht mehr nur laut „lässige Freizeit“ ruft, sondern der durchaus als „smart casual“  – im Sinne von gepflegter Lässigkeit – durchgehen könnte.

Das ist die geheime Kraft von Accessoire-Capsules!

Ein Jeans und T-Shirt Outfit wird sofort eleganter, wenn Sie die richtigen Accessoires zum Outfit kombinieren

Kreieren Sie unterschiedliche Accessoire-Baukästen für unterschiedliches Wetter!

Ein weiteres Kriterium, das Sie für Ihre Accessoire-Baukästen berücksichtigen können, ist das Wetter.

Kreieren Sie Ergänzungen für unterschiedliche Saisons, wie Winter, Sommer und Übergangszeit!

  • Im Winter kommen dann Mütze, Schals, Handschuhe und Winterstiefel zum Zug.
  • Im Sommer sind es vielleicht Basttaschen und Ohrhänger, Armbänder oder Kettenanhänger mit maritimen Motiven, die für Blickpunkte sorgen.
  • Während im Frühjahr und Herbst die Bikerstiefel mit dem Leo-Kaschmirschal und die Lederkette mit Kreuzanhänger ihren großen Auftritt bekommen.

Wenn Sie Ihre Accessoire-Capsules sogar nach solchen saisonalen Kriterien aufbewahren, wird Ihre Garderobe nicht nur schlanker, sondern auch noch effizienter.

Lese-Tipp aus der Modeflüsterin-Bibliothek: Winter-Capsules

In der Bibliothek finden Sie hierzu den Fachbeitrag, wie Sie Ihre Garderobe mit kleinen Accessoire-Capsules auf Winterwetter vorbereiten.

Winter Capsule Wardrobe für Minimalisten

 

Nutzen Sie Ihre Accessoire-Bündel für Trend-Outfits!

Eine weitere Herausforderung, die Sie mit vorhandenen Accessoire-Baukästen noch schneller umsetzen können, ist die passende Integration von Trends in Ihr Outfit.

Nicht alle Trends, die Ihnen gefallen und die zu Ihrem Stil passen, müssen Sie gleich mit großem Aufwand oder einem neuen Kleidungsstück umsetzen.

Überlegen Sie viel mehr, ob sich einzelne Accessoires aus Ihren Capsules – vorübergehend – durch zeitgemäße Modelle ersetzen lassen.

Dann tauschen Sie die entsprechenden Teile einfach aus – sofern sie zur gleichen Stilwelt gehören sowie im gleichen Eleganz-Level und in der gleichen Saison einsetzbar sind, dürfte das gar kein Problem sein.

  • Ersetzen Sie die klassischen Ankle-Boots mit Hiking-Boots, die Pumps mit Platforms.
  • Ersetzen Sie Ihre Sonnenbrille gegen ein trendy Modell.
  • Addieren Sie ein angesagtes Muster in Form eines Tuchs oder Schals in den passenden Accessoires-Baukasten.

So gestalten Sie Ihren Look in Sekundenschnelle zeitgemäß.

Accessoire-Capsule können für den Winter und den Sommer eingesetzt werden

Achten Sie auf eine vorteilhafte Verteilung Ihrer Accessoires am Körper!

Denken Sie bei der Zusammenstellung der richtigen Accessoires zum Outfit an die unterschiedlichen Arten von Accessoires und wo am Körper Sie diese normalerweise tragen.

Sie können Accessoire-Baukästen erstellen, die Sie am ganzen Körper verteilen oder sich auf bestimmte Zonen konzentrieren, um diese stimmig zu gestalten.

Im letzteren Fall erstellen Sie zonale Mini-Accessoire-Capsules:

  • Kombinieren Sie beispielsweise immer dieselben Schuhe mit derselben Art von Socken, Kniestrümpfen oder Strumpfhosen.
  • Oder achten Sie darauf, dass Hut, Brille und Ohrringe oder Halstuch plus Kette immer eine ansprechende optische Einheit bilden.
  • Tragen Sie zu einer bestimmten Armbanduhr immer die gleichen Armbänder im Set und den passenden Ring dazu.

Wenn Sie diese Entscheidungen einmal treffen, brauchen Sie sich nie mehr den Kopf darüber zu zerbrechen, was nun zusammenpasst und was nicht!

An Hals, Händen und Füßen glitzert es, ansonsten bleibt bei dieser Accessoire-Kombi alles schlicht und dezent.

Exklusive Planungshilfe: Der Accessoire-Capsule-Planer

Damit es für Sie noch leichter wird, Ihre Accessoire-Bündel zu planen, habe ich für Sie einen Accessoire-Capsule-Planer erstellt. Diesen finden Sie in der Modeflüsterin-Bibliothek im Modul 10 “Checklisten”.

Als Leserin mit Bibliotheksausweis können Sie sich den Planer hier herunterladen.

Accessoire-Capsule-Planer der Modeflüsterin

Und dann heißt es: Loslegen, Ausprobieren und Perfektionieren!

Je besser Sie vorgeplant haben, desto besser funktioniert der 1-Minuten-Trick.

Am besten ist, Sie planen noch eine kleine Testphase ein, bevor Sie auf Ihre Accessoire-Bündel in jeder Lebenslage vertrauen können.

Sollten Sie beim Testen bemerken, dass ein Teil des Accessoire-Bündels noch nicht ganz stimmig ist, tauschen Sie es so lange gegen ein anderes Exemplar aus, bis das Bündel perfekt harmoniert und zu möglichst vielen Ihrer Looks passt.

Wenn Sie soweit sind, können Sie sich darauf freuen, wie einfach plötzlich das morgendliche Anziehen wird:

Dann kombinieren Sie die richtigen Accessoires zu Ihrem Outfit in weniger als einer Minute! Wetten?

Wie finden Sie diesen 1-Minuten-Trick für Accessoires? Machen Sie vielleicht schon etwas Ähnliches?

Ich freue mich über Ihre Berichte in den Kommentaren!

10 Stil-Fragen und 10 Antworten...

...die zeigen, ob Sie Ihr Stil-Potenzial voll ausschöpfen.

...die Ihren Stil-IQ erhöhen.

...die Ihre Looks zehnmal besser machen. 

Vielen Dank! Sehen Sie jetzt in Ihr Postfach. Dort wartet eine Bestätigungs-E-Mail auf Sie. Bitte klicken Sie den Link darin an, damit ich Ihnen die gewünschten Informationen senden darf.