Basisgarderobe für die klassisch-elegante Frau ab 40

Wenn es einen Stil gibt, den viele Frauen ab 40 modisch anstreben, dann ist das die klassische Eleganz. Denn sie beinhaltet das Versprechen, in jeder Situation zeitlos schick aufzutreten. Immer wieder werde ich daher gefragt, wie denn eine Basisgarderobe für die klassisch-elegante Frau ab 40 aussieht. Welche klassisch-eleganten Basics sind darin enthalten?

Solche Fragen beantworte ich immer mit einem „Kommt darauf an…“. Denn es gibt keine allgemein gültige Basics-Liste – auch wenn das immer wieder in den Medien zu lesen ist. Zu viele weitere Kriterien beeinflussen Ihre persönliche Auswahl von Kleidungsstücken und Accessoires.

Was sich jedoch wunderbar machen lässt, ist ein Fallbeispiel. Denn davon können Sie sich abschauen, was für Sie passt – und weglassen, was für Sie nicht passt.

Fallbeispiel: Annette von “Lady of Style” als Frau mit klassisch-eleganter Stil-Persönlichkeit

Ein solches Fallbeispiel habe ich für Sie vorbereitet – und zwar gemeinsam mit einer Blogger-Kollegin, die in der deutschen Szene als der Inbegriff der klassisch-eleganten Frau über 40 gilt: Annette alias die „Lady of Style“.

Annette zeigt bereits seit vielen Jahren auf Ihrem Fashion-Blog, wie moderne, klassische Eleganz mit Pep funktioniert. Gemeinsam mit ihr und auf der Basis ihrer Vorlieben habe ich für Sie eine Basisgarderobe für die klassisch-elegante Frau ab 40 entworfen.

Das Fallbeispiel zeigt Ihnen exemplarisch, auf welche Facetten es ankommt, wenn Sie eine klassisch-elegante Basisgarderobe aufbauen möchten.

Nutzen Sie die Empfehlungen nicht als feste Basic-Liste, sondern als Inspiration für Ihre persönliche Auswahl an zeitlosen Klassikern! Dazu adaptieren Sie einfach die ausgewählten Basics im Beispiel mit Ihren Farb- und Stil-Vorlieben. Einverstanden?

Das Fallbeispiel wird in zwei Teilen veröffentlicht:

Stimmung und Werte für eine klassisch-elegante Basisgarderobe

Die Grundstimmung des klassisch-eleganten Stils ist immer dezent und unaufdringlich. Manche nennen das „britisches Understatement“, andere „vornehme Zurückhaltung“.

Wie auch immer: Die klassisch-elegante Frau liebt zeitlose Werte und Beständigkeit, dezenten Luxus ohne Protz und Stabilität im Sinne von Tradition. Sie ist kontrolliert, strukturiert und übt sich in kühler Distanz – Hauptsache fern von emotionalen Ausbrüchen und allen Extremen.

Dabei sollte Ihnen jedoch klar sein, dass fast keine Frau ausschließlich der klassisch-elegante Stiltyp ist. Zum dominanten Stiltyp gesellen sich immer weitere Einflüsse unterschiedlichster Art.

Annette: Eine klassisch-elegante Stilpersönlichkeit mit femininer Tendenz und A-Figur

Beispielsweise findet sich bei Annette auch eine feminine Stilader, die sich in ihrer ganz persönlichen Auswahl von Basics, aber vor allem bei ihren Lieblings-Kombinationen mit diesen Basics deutlich bemerkbar macht.

Annette ist somit zwar eine eindeutig klassisch-elegante Frau, jedoch mit starken femininen Einflüssen und – wie Sie später noch sehen werden – durchaus mit einem Mini-Potenzial für feminine Dramatik.

Dazu kommt, dass Annettes Vorlieben auch durch ihre Figur geprägt werden. Als Frau mit A-Figur liebt sie beispielsweise dunklere Hosen und Wickel-Effekte aller Art und bevorzugt A-Linien-Röcke gegenüber dem klassischen Bleistiftrock.

Als dunkler, kontraststarker, kühl-warmer Farbtyp mit einem eher geringen Buntwert wiederum kommen weitere spezifische Gegebenheiten dazu, die ebenfalls stilprägend sind.

Sie sehen:

Zusätzlich zur Stil-Persönlichkeit – und ihrer individuellen Zusammensetzung – kommen immer weitere Stil-Dimensionen ins Spiel, die die konkrete Ausgestaltung einer Basisgarderobe beeinflussen.

Daher kann es auch niemals eine allgemein gültige Basic-Liste für alle Frauen geben – aber auf jeden Fall ein spannendes Experiment.

Hier finden Sie Kleidungsstücke und Accessoires aus diesem Beitrag*:

*Affiliate-Links; ich habe versucht, in den Online-Shops ähnliche Kleidungsstücke und Accessoires zu finden, die Annette in ihrer Basisgarderobe hat – leider nicht immer mit Erfolg. Annettes Basics sind über viele Jahre hinweg so individuell und sorgfältig ausgewählt, dass nicht immer gerade Vergleichbares verfügbar ist. 

 

Die Eckpfeiler des klassisch-eleganten Stils

Es gibt ein paar typische Vorlieben einer klassisch-eleganten Frau, die zu ihren Werten und der Grundstimmung dieser Stil-Persönlichkeit passen und daher häufig im Zentrum der modischen Auswahl stehen.

Hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Die klassisch-elegante Frau liebt neutrale, dezente Farben und vermeidet alles, was zu knallig ist.
  • Die klassisch-elegante Frau bleibt am liebsten bei dezenten Mustern – klein, überwiegend geometrisch und geordnet. Schmale Streifen, kleine Punkte und unauffällige Karo-Dessins gehören beispielsweise dazu.
  • Aber auch weitere, als zeitlose und klassische Muster betrachtete Designs stehen zur Wahl: beispielsweise ein Leomuster oder andere Animalprints, sofern sie nicht zu auffällig sind. Oder das klassische Paisley-Muster und – besonders, wenn eine feminine Stilader dazukommt – unauffällige, florale Muster aller Art.
  • Ihre Lieblingsstoffe sind glatt und matt, haben etwas Griff und sind oft luxuriös – dann durchaus auch gerne etwas glänzend oder mit leichtem Schimmer. Kaschmir, Seide, edles Wolltuch, Edelmetalle und butterweiches Leder fallen in diese Kategorie.
  • Die bevorzugte Formensprache und Schnittführung der klassisch-eleganten Frau ist eher kantig, parallel und säulenhaft sowie immer mit genügend Schnitt-Struktur ausgestattet.
  • Sie liebt eine schmale Silhouette mit sanfter Taillierung, die den Körper immer locker umschließt, jedoch niemals zu eng umfasst oder gar aufdringlich sexy wirkt.
  • Elegante Drapierungen gehören zu ihren Lieblings-Elementen, wenn es um dekorative Details geht. Wobei Dekorationen und Accessoires immer proportional angemessen sowie möglichst passend aufeinander abgestimmt eingesetzt werden.

Mit diesem Vorwissen ausgestattet geht es nun an die Besetzungsliste für die Basisgarderobe der klassisch-eleganten Frau ab 40.

Hosen-Outfits für die klassisch-elegante Frau ab 40

Die Hosen-Outfits der klassisch-eleganten Frau bauen auf den Hosenmodellen auf, die sie als Basic für ihre Garderobe wählt. Dabei gibt es nicht viele Experimente. Die gerade oder leicht ausgestellte Stoffhose mit Bügelfalte ist der zeitlose Liebling der klassischen Beinkleidung.

Dieses Basic wird in einer möglichst optimalen, vielseitig einsetzbaren, neutralen Farbe und einem leichten Wollstoff angeschafft und kann so vielseitig kombiniert werden.

Die folgenden Hosen-Modelle und passende Outfits gehören zu den Lieblingen von Annette und geben Aufschluss darüber, welche Basics in einer entsprechenden Basisgarderobe enthalten sein könnten.

Basisgarderoeb für die klassisch-elegante Frau ab 40: Outfit mit dunkelblauer Jeans und Blazer

Wenn die klassisch-elegante Frau Jeans trägt, dann sind diese oft dunkelblau und fast wie eine Stoffhose geschnitten – sogar Bügelfalten sind keine Seltenheit. Stilecht kombiniert Annette Ihre dunkelblaue Jeans in einem monochromen Outfit mit hellblauem Blazer und einer ihrer geliebten Wickelblusen. Dazu zeigen ein kantiger Shopper und Pumps, dass hier eine Lady unterwegs ist.

Die Marlenehose: Das klassische Basic aus der Herrengarderobe machte schon Marlene Dietrich stark

Es ist nicht verwunderlich, dass Annette eine schwarze Marlenehose als Ihre Lieblingshose bezeichnet:

„Gerade im Büro sehen Marlenehosen perfekt aus. Bei mir ist es dabei besonders wichtig, dass die Hose taillenhoch geschnitten ist, um meine weiblichen Formen gut in Szene zu setzen.

Ich trage meine Marlenehose immer mit höheren Absätzen, da ich auf diese Weise größer wirke. Allerdings kann man dabei nicht mit verschiedenen Absatzhöhen variieren und so sind diese Hosen im Winter bei Schnee weniger praktisch.

Schwarz ist bei Hosen meine Lieblingsfarbe und kann ideal mit allen Oberteilen kombiniert werden.“

Somit haben wir das erste Basic für die Basisgarderobe der klassisch-eleganten Frau identifiziert: eine gerade oder leicht ausgestellte Stoffhose mit Bügelfalte in einer neutralen Farbe. Genau dieses Basic in Dunkelblau trägt Annette auch heute in Ihrem Blog-Outfit – zur Feier des Tages 😉

Ihre schwarze, klassisch-elegante Marlenehose kombiniert Annette häufig folgendermaßen:

Mit Rollkragenpullover

Annette trägt ihre Marlenehose im Winter gerne mit einem gestreiften Rollkragenpullover und cremefarbenem Kurzmantel.

Mit Leomuster

Aber auch eine Prise Leomuster gibt der dezenten Marlenehose den nötigen Pep.

Mit Seidenbluse, Blazer und Ketten-Gürtel

Zusammen mit einer weich fließenden Seidenbluse und Gürtel mit Kettendetail wird die Marlenehose klassisch-elegant gestylt. Dann kommt ein strukturierter Blazer dazu, der für Haltung sorgt und das „dritte Teil“ liefert, das einen Look erst vollkommen macht.

Mit eleganter Lederjacke

Wenn Annette einmal weniger förmlich unterwegs ist und auf einen Blazer verzichten möchte, springt eine Lederjacke gerne ein. Aber nicht irgendeine rockige, derbe Lederjacke, sondern eine feinere Alternative – wie beispielsweise aus softem Leder, hier in traditioneller Steppjacken-Optik.

Mit Glitzer-Top, Samtjacke, Metallic-Pumps und Abend-Clutch

Schließlich kann die Marlenehose Annette auch zu festlichen Gelegenheiten begleiten. Dann dürfen ein dezent glitzerndes Top, eine tailliertes Samtjäckchen und Metallic-Pumps nicht fehlen. Nicht zu vergessen: eine aufwändig verzierte Clutch!

Fazit

Zum Basic Marlenehose bilden die folgenden Kleidungsstücke und Accessoires immer eine gute Ergänzung für den klassisch-eleganten Stil:

  • Schmaler, feiner Rollkragenpullover
  • Feine Seidenbluse
  • Klassischer Blazer in Beige
  • Feine Lederjacke
  • Samtjacke
  • Gürtel mit Ketten-Detail
  • Glitzer-Top
  • Metallic-Pumps
  • Abend-Clutch
  • Akzente in Leomuster
Basisgarderobe für die klassich-elegante frau ab 40 - Basic Marlenehose

Hier sehen Sie eine Auswahl an Kleidungsstücken und Accessoires, die den Outfits von Annette nachempfunden sind. So oder so ähnlich könnten die Looks erstellt werden. Blazer und Pumps sowie klassische (Seiden-)Blusen, feine Rollkragenpullover und schlichte Tops spielen eine tragende Rolle. Eine Dosis Leomuster schafft Interesse und etwas Glitzer sowie metallische Accessoires machen den Look abendfein.

Die Hosen-Alternative 1: Culottes

Was aber passiert, wenn die schwarze Marlenehose einmal frei hat?

Kein Problem: Dann übernimmt ihre kürzere, moderne Schwester, die schwarze Culottes, einfach das Zepter.

Beide gemeinsam greifen die dunkle, neutrale Farbe, die Bügelfalte für etwas mehr Struktur und eine lockere Beinweite wieder auf. Dazu kommt jedoch eine neckische Hosenlänge, die den Fokus auf die Knöchel lenkt und die Möglichkeit bietet, einen schönen Schuh in Szene zu setzen.

Annette meint dazu:

„An Culottes musste ich mich erst gewöhnen! Gerade bei meiner Größe von 1,63 Meter hatte ich die Befürchtung, sie würden meine Beine kurz aussehen lassen.

Aber ich trage nun einfach höhere Absätze dazu. Und im Sommer, als lässigere Variante, passen sogar weiße Baumwoll-Sneakers oder Espadrilles. 


Allerdings achte ich darauf, dass meine Oberteile dazu figurbetont sind, um eine Balance zum weiteren, kurzen Hosenbein zu schaffen.“

Damit sind die Kombinationsmöglichkeiten einer schwarzen Culottes nicht weniger variabel. Ihre schwarze, klassisch-elegante Culottes kombiniert Annette wie folgt:

Mit Ringelshirt, weißem Blazer, Espadrilles und Basttasche

Die Culottes kann beispielsweise maritim, mit Ringelshirt und weißem Blazer sowie Accessoires aus Bast stilecht gestylt werden.

Mit rotem Blazer

Aber auch eine etwas dramatischere Variation mit rotem Blazer ist eine Option – vor allem, da Annette diese kleine dramatische Ader mitbringt und es immer eine gute Idee für die A-Figur ist, den Blickpunkt auf den Oberkörper zu lenken.

Mit Kimono-Bluse

Noch femininer und dramatischer wird es, wenn zur schwarzen Culottes eine Kimono-Bluse mit Wickeleffekt dazukommt. Die Bluse mit großem, floralem Schwarz-Weiß-Muster bietet gleich mehrere Stil-Facetten im Mix:

  • Der drapierte Wickeleffekt ist klassisch-elegant, ebenso wie der starke, streng wirkende Helligkeitskontrast zwischen Schwarz und Weiß.
  • Das florale Muster ist eindeutig feminin, während die Mustergröße für Dramatik sorgt.
  • Schließlich bringt das Essential „Kimono“ auch noch asiatische Einflüsse ins Spiel, die ein bisschen elegantes Boho-Flair vermitteln.

Die schwarze Culottes erdet diese fulminante Bluse, die weit exzentrischer ausfällt, als es eigentlich zur klassisch-eleganten Stil-Persönlichkeit gehört.

Mit Jeansjacke und weißen Sneakers

Eher sportlich wird der Vibe, wenn zur schwarzen Culottes eine blaue Jeansjacke und weiße Sneakers kombiniert werden. Ja, klassisch-elegant kann auch in Richtung sportlich-leger tendieren, wenn es einmal lässiger werden soll.

Mit schlichtem Top, weißem Blazer, Leo-Schal und Ladybag

Ganz auf der eleganten Seite bleibt Annette jedoch in einer Kombination mit weißem Blazer und Leo-Schal sowie einer Ladybag in Beige. Wichtig dazu: ein neutrales, schlichtes Top in schwarz!

Interessant ist auch die Schuhwahl von Annette zu ihrer Culottes:

Von Sandaletten im Espadrilles-Stil über feminin-puristische Sandaletten mit Fesselriemchen und weißen Sneakers bis hin zu schlichten Wildleder-Stiefeln ist alles dabei.

Auch daran sehen Sie, wie breit die individuelle, stilistische Ausprägung der klassischen Eleganz in die verschiedenen Richtungen von sommerlich-lässig über sportlich-leger bis hin zu puristisch-feminin schwanken kann.

Fazit

Zur klassisch-eleganten Culottes sind die folgenden Kleidungsstücke und Accessoires immer eine gute Ergänzung:

  • Ringelshirt
  • Schwarzes, schlichtes Top
  • Weißer Blazer oder Blazer in kräftiger Farbe
  • Bluse mit Wickel-Effekt (die im Fall von Annette auch gerne femininer oder etwas dramatischer ausfallen darf)
  • Dunkelblaue Jeansjacke
  • Weiße Sneakers
  • Schlichte, puristische Sandaletten
  • Schwarze Wildleder-Stiefel
  • Ladybag in Beige
Basigarderobe für die klassisch-elegante Frau ab 40 - Basics Culottes und dunkelblaue Jeans

Mit diesen Teilen ließen sich zumindest einige der vorgestellten Outfits von Annette umsetzen. Dabei stehen eine Culottes, eine dunkelblaue Jeans, ein weißer Blazer und eine Jeansjacke als Basics im Mittelpunkt. Es ergeben sich maritime, lässige oder auch dramatische Looks – je nachdem, wie die Basics ergänzt werden.

Die Hosen-Alternative 2: Die weiße Marlenehose aus Leinen

Was macht die klassisch-elegante Frau, wenn Ihre Stoffhosen im Sommer Urlaub machen? Ganz klar: Sie greift zu weißem Leinen.

Auch dabei schweift Annette etwas von ihrem stilistischen Kern ab. Denn Leinen hat etwas mehr Oberflächentextur und knittert – ist damit weniger glatt und korrekt. Allerdings liegen die Beinweite und die Bügelfalte sowie der hohe Bund durchaus in Annettes Stil- und Figur-Persönlichkeit.

Darüber hinaus ist weißes Leinen cool und clean – und damit ebenfalls ein echter Klassiker für Sommerkleidung.

Annette sagt dazu:

„Eine weiße, weite Leinenhose ist perfekt für den Sommer! Allerdings sollten Sie darauf achten, dass das Leinen nicht transparent ist und in wirklich gute Qualität investieren.“

Unter dieser Voraussetzung lassen sich mit einer weißen Leinenhose herrlich unkomplizierte und bequeme – dennoch elegante und zeitlose – Kombinationen erstellen:

Mit weißer Bluse und farbigen Accessoires

Ganz in Weiß, mit weißer, drapierter Bluse und Accessoires in Bordeaux ergibt sich ein schlichter Sommerlook.

Mit Bluse, Cardigan, Pumps, Kettentasche und Perlenschmuck

Mit einer dunkelblauen Bluse, einem locker übergeworfenen, klassischen Cardigan, Pumps und einer Handtasche mit Kettenriemen lässt sich die weiße Leinenhose auch ganz ladylike bis in den Herbst hinein tragen. Dazu den zeitlos-eleganten Perlenschmuck nicht vergessen!

Interessant ist dabei auch die Aussage von Annette zum Thema Cardigans:

„Ich trage ja sehr selten Pullover und wenn, dann nur sehr leichte, feine, während ich um dicke, grobe Stricksachen einen großen Bogen mache.“

Deutlich zu erkennen ist auch in dieser Aussage die typische, klassisch-elegante Stil-Vorliebe für glatte, matte, feine oder elegantere Texturen – auch bei Stricksachen.

Mit Long-Weste, schlichtem Top, Shopper und Perlenschmuck

Für sommerliche Business-Termine kann der Cardigan schnell gegen eine dunkelblaue, stärker strukturierte Long-Weste (oder auch einen leichten, dunkelblauen Blazer) ausgetauscht und mit einem kantigen Shopper ergänzt werden. Ein weißes Top bietet die passende, neutrale Ergänzung – und auch hier ist Perlenschmuck im Spiel.

Mit Ergänzungen in Beige

Oder Sie variieren Ihren Business-Look einfach ganz stilvoll mit beigen Details: beispielsweise mit einem beigen Blazer, beigen Pumps und einem beigen Shopper. Fertig ist das super-schlichte, aber elegante, repräsentative Outfit für viele Gelegenheiten. Hier präsentiert Annette, wie leicht sich klassische Eleganz in Richtung Purismus verändern lässt.

Mit Ergänzungen in Grau und Seiden-Foulard

Apropos: Das gleiche Prinzip funktioniert natürlich auch mit Weiß-Grau! Man beachte bitte das elegante Seidentuch mit creme- und gold-farbenem Dessin…

Mit Wickeljacke und dramatischen Ärmeln

Wenn Annette jedoch wieder einmal ihre etwas extravagantere Ader ausleben möchte, dann sieht das so aus: Sie wählt dazu einfach – ähnlich wie beim floralen Kimono weiter oben – eine Wickeljacke mit exzentrisch-weiten Trompeten-Ärmeln!

Durch den hohen Helligkeitskontrast von Weiß mit Dunkelblau hat das Outfit immer noch genügend strenge, strukturierte Elemente, um für eine echte Klassikerin tragbar zu sein.

Mit Schößchen-Top, Safari-Jacke und Goldreifen

Sie mögen es im Sommer doch etwas knalliger? Dann tragen Sie doch einfach zum weißen Hosen-Klassiker ein feminines Top in angesagtem, sonnigem Gelb!

Das Volant-Schößchen lässt keinen Zweifel aufkommen, dass hier – trotz klassisch-elegantem Basic – ein femininer Stiltyp zum Zug kommt. Dafür bietet die stark strukturierte Wildleder-Jacke im Safari-Stil wieder die nötige androgyne Struktur im Look. Dazu passen ein Assortiment von schmalen Goldarmreifen und Bandringen ganz wunderbar.

Fazit

Zur weißen Leinenhose trägt die klassisch-elegante Frau im Sommer besonders gerne die folgenden Kleidungsstücke und Accessoires:

  • Drapierte oder gewickelte Bluse
  • Weißes Tank-Top
  • Klassischer, glatt gestrickter, dünner Cardigan in einer neutralen Farbe
  • Strukturierte Long-Weste oder leichter Blazer
  • Beiger oder grauer Blazer
  • Beiger oder grauer Shopper
  • Handtasche mit Kettenriemen
  • Beige oder graue Pumps
  • Seidencarré mit elegantem Foulard-Druck
  • Perlenschmuck
  • Schmale, goldene Armreifen und Bandringe
Basisgarderobe für die klassisch-elegante Frau ab 40 - Basics weiße Leinenhose

Eine weiße Leinenhose ist ein Sommer-Klassiker, der sich vielseitig einsetzen lässt. Ladylike bleibt der Look mit Dunkelblau, rote Farbkleckse machen den All-Over-Weiß-Look spannender und Kombinationen mit Beige und Grau wirken immer sehr edel. Perlenschmuck und ein Seidencarée gehören zu den Accessoire-Lieblingen der klassisch-eleganten Frau.

Alternativ-Hose 3: Die dunkelblaue Jeans

Und jetzt kommt noch die Hose, die immer geht, auch wenn Sie keine Lust auf eine elegantere Stoffhose haben: die dunkelblaue Jeans.

Muss man zu dieser Alternative überhaupt etwas sagen?

Aber ja!

Denn die klassisch-elegante Frau trägt kaum ausgewaschene oder „distressed“ Jeans. Sie trägt die eleganteste Version der Jeans: in dunkler Waschung und am liebsten mit den oben erwähnten Schnitt-Details – ein weiteres Bein, höherer Bund und eine Bügelfalte kann auch nicht schaden.

Dieses Jeans-Outfit gefällt Annette besonders gut:

Mit Wickelbluse, Blazer, Ladybag und Pumps

Stilecht wird die dunkelblaue Jeans mit – Sie können es sich wahrscheinlich bereits denken – Wickelbluse und Blazer, kantiger Tasche und Pumps…

Fazit

Für ein Jeans-Outfit greift die klassisch-elegante Frau gerne zu Kleidungsstücken und Accessoires, die eine monochromatische Outfit-Variante unterstützen:

  • Jeans in einer dunklen Waschung und in Stoffhosen-Schnitten
  • Hellblaue oder weiße Bluse
  • Hellblauer, dunkelblauer oder weißer Blazer

Alternative 4: Warum nicht gleich ein Hosenanzug?

Die obigen Stoffhosen und Blazer gehören zur Uniform von Annette als klassisch-eleganter Stiltyp. Diese werden in wechselnden Kombinationen mit Blusen, Tops und Accessoires immer und immer wieder kombiniert.

Warum also nicht gleich zu einem Hosenanzug aus Stoffhose und Blazer greifen?

Den Vorteil eines Hosenanzugs bringt Annette wie folgt auf den Punkt:

„Ich habe gleich mehrere Hosenanzüge im Schrank – Schwarz, Weiß, Rot und weitere Powerfarben. Das ist praktisch, denn Hose und Blazer sind auch separat tragbar.

Dazu kommt, dass ein Hosenanzug für jede Gelegenheit unterschiedlich gestylt werden kann: zum Ausgehen mit Satin und Seide sowie eleganten Schuhen, formell fürs Business oder leger mit T-Shirt und Sneakers. Der Hosenanzug ist ein echter Allrounder!“

Annette hat mehrere Hosenanzüge in allen Farben und trägt diese am liebsten folgendermaßen:

Mit den typischen, klassisch-eleganten Ergänzungen

Vor allem in diesem Beitrag können Sie sich ein Bild davon machen, wie variabel Annette ihre Hosenanzüge einsetzt. Es wird Sie nicht überraschen, in den Outfits mehrere Basics der klassisch-eleganten Frau wiederzufinden…

Auch werden Sie bemerken, dass Annette wieder einmal eine Prise Dramatik in ihren klassisch-eleganten Look einbringt, indem Sie einen knallroten Hosenanzug trägt.

Mit Trendfarbe und Metallic-Akzenten

Sofort ein sehr moderner Eindruck entsteht, wenn der klassisch geschnittene Hosenanzug eine trendy Modefarbe bekommt: beispielsweise Senfgelb. Mit Metallic-Accessoires, Beige und Streifen ist das eine ganz besondere Augenweide – wenn auch sicherlich nicht mit gleicher Halbwertzeit, wie andere typische Klassiker:

Basisgarderobe für die klassich-elegante Frau ab 40 - Basic Hosenanzug

Ein Hosenanzug ist ganz unterschiedlich einsetzbar: elegant, business-like oder lässig. Dabei kommen alle Basics zum Einsatz, die auch mit Marlenehose, Culottes und weißer Leinenhose denkbar sind.

Sie sehen, dass ein klassisch-eleganter Stiltyp mit Marlenehose, Culottes, weißer Leinenhose, dunkelblauer Jeans und Hosenanzug bestens angezogen ist – und zwar für alle Anlässe und Jahreszeiten.

Die jeweiligen Ergänzungen können dann – je nach Stil-DNA – weitere Stil-Facetten in den Look einbringen: beispielsweise feminine oder dramatische Effekte. So bleibt der Look interessant und erhält spannende Kontraste.

Wie aber sieht es aus, wenn Sie kein Hosentyp sind, sondern vielmehr Röcke und Kleider lieben?

Das zeigt Annette im zweiten Teil dieses Beitrags.

Dafür hat sich Annette auf ihrem Blog für eines ihrer Lieblingskleider entschieden: Ein locker fallendes, schlichtes schwarzes Sommerkleid mit leicht ausgestelltem Rock in Midi-Länge (ab dem 23.05.2021 zu sehen). Dazu trägt sie einen ihrer typischen, beigen Blazer, eine Ladybag mit Foulard-Tuch und natürlich: Pumps!

Sie möchten weiterlesen?

Als Mitglied im Modeflüsterin-Club loggen Sie sich bitte hier ein, um den ganzen Beitrag in der Modeflüsterin-Bibliothek zu lesen.

Als Leserin des Modeflüsterin-Newsletters erhalten Sie das E-Book „50 Basics für die klassisch-elegante Frau“ als Treue-Bonus in der Modeflüsterin-Welt – einfach hier eintragen:

Welcher Look hat Ihnen bisher am besten gefallen? Konnten Sie Inspirationen für Ihre eigene klassisch-elegante Stilader mitnehmen? Wenn ja: welche? Berichten Sie im Kommentar von Ihren Gedanken dazu!

Alles, was Sie über Farben in der Mode wissen müssen!

Hüpfen Sie jetzt auf meine VIP-Liste und erhalten Sie meine kostenlosen Stil- und Figur-Tipps direkt in Ihr Postfach - inklusive Ihr persönliches Exemplar der "Farbenlehre für Mode"!

Du hast dich erfolgreich angemeldet!