Die richtige Rocklänge finden - Mini, Midi, Maxi für jede Figur - Modeflüsterin
Ob Mini, Midi oder Maxi: Um in einem Rock eine optimale Figur zu machen, müssen Sie die richtige Rocklänge wählen. Aber kennen Sie überhaupt Ihre beste Rocklänge? Und gibt es tatsächlich nur eine Rocklänge, die Ihnen steht? Alles eine Frage der Proportionen, sagen die Experten und bieten einfache Rechenformeln an, um die richtige Rocklänge zu bestimmen. Aber ganz so unkompliziert ist es leider nicht. Denn auch Ihr Figurtyp, vor allem die Höhe und Länge Ihrer Taillenzone, der Schnitt des Rocks und welche Schuhe Sie zu Ihrem Sommerrock kombinieren, haben Auswirkungen auf die richtige Rocklänge.

Schön zu beobachten ist dieser Effekt bei den Outfits der Lady.Bloggers. Bei unserem letzten Treffen trugen wir alle unsere Lieblings-Sommerröcke mit weißem Top. Ideale Voraussetzungen also, um sich die proportionalen Effekte von Mini-, Midi- und Maxi-Röcken einmal am lebenden Beispiel anzusehen. Lern-Effekt inklusive.

Wie immer zerlege ich die Outfits bis ins Detail. So dass Sie den maximalen Erkenntnisgewinn haben und alle figürlich relevanten Details kennen. Wenn Sie diese 6 Outfit-Analysen mit Sommerrock gelesen haben, werden Sie mit großer Sicherheit zu Ihren besten Rocklängen finden – und zwar für jede Rockform und für unterschiedliche Absatzhöhen. Und dann heißt es: Rock on!

Übrigens: Falls Sie kräftige Waden und Fesseln haben und sich fast nicht trauen, im Sommer einen Rock oder ein Kleid zu tragen – der Beitrag über “die besten Tipps für kräftige Waden und Fesseln” wird Sie hoffentlich davon überzeugen, dass es dazu gar keinen Grund gibt…

6 Ladies, 6 Outfits, 6 Sommerröcke: Alle Rocklängen treffen auf ein weißes Top.

Als sich die Lady.Bloggers zu ihrem letzten Treffen im Münchner Hofgarten versammelten, hatten wir uns abgesprochen: Alle sollten ihren Lieblings-Sommerrock mit weißem Top tragen. Dabei herausgekommen sind sechs Looks, die unterschiedlicher nicht sein könnten – zumindest, wenn man die Ähnlichkeit von Anjas Streifenrock und meinem Exemplar außer Acht lässt:

  • Susi trägt einen femininen Look in strengem Schwarz-Weiß, der sich dank weißer Bluse und knielangem Rock auch für einen sommerlichen Business-Termin eignen würde.
  • Anjas Look ist zwar ebenfalls streng schwarz-weiß, erhält jedoch durch das Streifenmuster und das Tanktop einen sportlichen Touch, während die Peep-Toe-Pumps einen Hauch femininen Flair ergänzen.
  • Cla interpretiert den lässigen Boho-Style auf puristische Weise: Ein Maxirock in Knallpink trifft auf ein schlichtes, weißes Tanktop und braune, flache Sandalen mit passender Handtasche.
  • Conny bietet ein sexy-romantischen 70er-Jahre-Flair mit Carmenbluse und floralem Mini-Rock, der stilecht durch Plateau-Sandaletten mit Korkabsatz komplettiert wird.
  • Valéries schwarz-weiß-Look besticht durch seine fröhlich-femininen Stil-Elemente, wie beispielsweise ein großes Punktemuster und eine in der Taille geknotete, weiße Bluse – 60er-Jahre-Retro-Anklänge inklusive.
  • Mein eigener Look spannt den Bogen vom sportlichen Streifenmuster in Blau-Weiß, über das klassisch-pure Kurzarm-T-Shirt mit V-Ausschnitt bis hin zu feminin-eleganten Sling-Pumps mit Pfennigabsatz. Mein Look ist sportlich, pur, klassisch – und zur Abwechslung einmal gar nicht androgyn.
Die Ladybloggers - Bloggerinnen für Fashion, Lifestyle und Beauty für Frauen über 40

Foto: Simone Naumann Visual Storytelling, München

Sie sehen, dass die Ladies rein zufällig fast alle Rocklängen tragen:

  • Susi und ich bleiben knapp knie-bedeckend in der so genannten Mezzo-Länge.
  • Anjas Rock ist etwas länger, fast – aber nicht ganz – Midi-Länge.
  • Conny trägt einen so genannten Super-Mini, dessen Saum in etwa auf der Hälfte der Oberschenkel endet.
  • Valéries Rock hat die typische 7/8-Länge, die oberhalb der Knöchel endet.
  • Clas Rock ist ein typischer Maxi-Rock, der die Knöchel umspielt oder bedeckt.

Das Erstaunliche dabei: Ich wette, Sie finden auf unserem Gruppenfoto nicht heraus, welche der Ladies proportional die kürzesten und welche die längsten Beine hat. Habe ich Recht?

Das hängt in erster Linie mit der optisch wirksamen Taillenhöhe sowie mit den unterschiedlichen Absatzhöhen zusammen. Diese Einflussfaktoren in Kombination mit der Rocklänge verschleiern die tatsächliche Beinlänge ziemlich perfekt. Aber alles der Reihe nach.

Welche Rocklängen gibt es überhaupt und wie wirken diese?

Um die richige Rocklänge zu finden, sollten Sie die Rocklängen kennen. Die unterschiedlichen Rocklängen enden an breiteren und schmaleren Beinzonen. Eine Rocklänge, die den meisten Frauen gut steht, liegt zwischen Lady-Mini und Mezzo.

Die unterschiedlichen Rocklängen enden an breiteren und schmaleren Beinzonen. Eine Rocklänge, die den meisten Frauen gut steht, liegt zwischen Lady-Mini und Mezzo.

Bei Betrachtungen über die Rocklänge fängt man am besten mit der Theorie an. Denn es gibt bestimmte, standardisierte Rocklängen in der Mode, die alle eine bestimmte Bezeichnung haben. Von oben nach unten bzw. kurz nach lang sind dies:

  • Mikro-Mini – Wenn der Rock so kurz ist, dass er gerade noch den Schritt bedeckt.
  • Super-Mini – Wenn der Rocksaum ungefähr Mitte der Oberschenkel endet.
  • Lady-Mini – Der Rocksaum reicht bis oberhalb der Kniescheiben.
  • Mezzo – Der Rocksaum endet an den Knien, bedeckt die Kniescheiben.
  • Midi – Der Rocksaum endet dort, wo die breiteste Stelle an den Waden gerade wieder schmaler wird.
  • 7/8-Länge – Der Rock endet oberhalb der Fußknöchel.
  • Maxi – Der Saum bewegt sich in Höhe der Fußknöchel oder bedeckt diese.
  • Bodenlang – Der Rock berührt fast den Boden.

Figur-Tipp: Lassen Sie Ihren Rock an einer schmalen Stelle des Beins enden!

Grundsätzlich gilt: Rocklängen, die an einer schmalen Stelle des Beins enden, sind figürlich vorteilhafter als Rocksäume an eher breiten Beinzonen.

Das bedeutet: Die Mezzo-Länge sowie die Maxi-Länge gehören zu den schmeichelhaftesten Rocklängen überhaupt. Wenn man vom bodenlangen Rock einmal absieht, der – mit hohen Schuhen darunter getragen – die Beine extra-lang erscheinen lässt.

Ebenfalls gewisse Vorteile kann der Lady-Mini haben, wenn das Bein knapp oberhalb des Knies die schmalste Stelle des Oberschenkels ist (was nicht bei allen Frauen der Fall ist). Das Gleiche gilt für 7/8-Röcke, wenn die Fesseln und Unterschenkel besonders zart gebaut sind.

Figürlich eher nachteilig, da an breiteren Stellen des Beines endend, sind Midi- und Mini-Röcke.

Figur-Tipp: Längere Röcke verkürzen, kürzere Röcke verlängern die Beine optisch.

Alle Rocklängen, die unterhalb der Mezzo- und oberhalb der Bodenlänge enden, verlagern das optische Gewicht auf den Unterkörper. Sie stauchen die Figur etwas, da sie die Beine optisch verkürzen. Je weiter der Rock ist, desto mehr tritt dieser Effekt ein.

Alle Rocklängen, die oberhalb des Lady-Mini enden, verschieben den optischen Schwerpunkt nach oben und haben eine verlängernde optische Wirkung auf die Beine.

Daraus ergeben sich die folgenden grundsätzlichen Tipps zur Rocklänge:

Wie sich die Taillenhöhe auf die Proportionen auswirkt

Die Rocklänge darf jedoch niemals ohne die Taillenhöhe und die Absatzhöhe sowie den Stil der Schuhe betrachtet werden.

Sie möchten diesen Beitrag vollständig lesen?

Bitte loggen Sie sich hier ein.

Oder besuchen Sie die Modeflüsterin-Akademie. Hier lernen Sie als Frau über 40, wie Sie Ihren Stil finden, sich vorteilhaft kleiden und Ihren perfekten Kleiderschrank aufbauen. Damit Sie vor dem Spiegel glücklich sind.

Modeflüsterin-Akademie - Stil für starke Frauen über 40


Insgesamt wird deutlich: Die Rocklänge kann nicht unabhängig von der Taillenhöhe und der Absatzhöhe betrachtet werden. Mit diesen drei Variablen können Sie Ihre natürlich vorhandenen, vertikalen Proportionen ganz entscheidend verändern. Somit ist klar: Es gibt nicht nur die eine optimale Rocklänge für Sie. Vielmehr können Sie durch das Oberteil und Ihre Schuhe auch weitere Rocklängen für Ihre Figur optimieren – mit dem richtigen Styling.

Ich hoffe, dass Ihnen unser kleines Sommerrock-Schaulaufen nicht nur gefallen hat. Sondern dass es Ihnen auch dabei hilft, Ihre eigenen passenden Rocklängen zu finden. Und ich freue mich darauf, zu erfahren, wie die Rocklänge Ihrer Lieblings-Outfits aussieht!