Very Peri kombinieren: 10 Fakten zur Farbe des Jahres

Alle Jahre wieder… verkündet das Pantone Color Institute die Trendfarbe des Jahres. Die Farbe, die sich in diesem Jahr durchsetzen konnte, war eigentlich gar keine – bis sie extra erfunden wurde: Sie nennt sich „Very Peri“. Die Modefarbe, die wohl am ehesten mit Flieder zu vergleichen ist, wirft erst einmal viele Fragen auf. Vor allem: Wem steht Very Peri eigentlich? Und wie lässt sich Very Peri kombinieren?

Kein Problem. Denn tatsächlich zeigt sich der neue Tausendsassa unter den Farbtönen recht vielseitig. Alles, was Sie wissen müssen, um Very Peri – oder eben ähnliche Nuancen, wie Flieder – für Ihren Farbtyp und Ihren Stil zu tragen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Ganz zufällig sind es im 10. Modeflüsterin-Jahr auch 10 Fakten geworden…;-)

Inhalt dieses Beitrags:

  1. Woher der Name „Very Peri“ kommt.
  2. Was die Modefarbe von Blau, Lila, Flieder und Lavendel unterscheidet.
  3. Was die Trendfarbe so trendy macht und welche Assoziationen damit verbunden werden.
  4. Welchem Farbtyp Very Peri steht.
  5. Wie Sie Very Peri ganz pur kombinieren.
  6. Wie Sie Very Peri klassisch kombinieren.
  7. Wie Sie Very Peri stylish kombinieren.
  8. Wie Sie Very Peri ganz natürlich kombinieren.
  9. Wie Sie Very Peri exotisch kombinieren.
  10. Welches Farbspektrum rund um Very Peri Sie derzeit in den Online-Shops erwarten können.

Kommen Sie mit auf eine kleine Stilreise ins Lila-Blaue?

Nicht verpassen: Bald öffnet die Modeflüsterin-Akademie wieder!

Haben Sie Lust, Ihre Stilreise ganz systematisch anzugehen? Dann bieten Ihnen die Kurse der Modeflüsterin-Fashion-Formel einen Schritt-für-Schritt-Prozess zum Mode-Glück. Die Einschreibung öffnet nur zweimal im Jahr. Lassen Sie sich jetzt auf die Warteliste setzen…

Die 4 Schritte der Stilreise in der MOdeflüsterin-Fashion-Formel

Very Peri ist eine Trendfarbe, die irgendwie daneben ist…

Bereits der Name der neuen Trendfarbe wirft viele Fragen auf: Denn übersetzt heißt sie soviel wie „sehr daneben“. Aber das trifft es auch wiederum ganz gut.

Denn der Farbton ist ein Blau – aber nur knapp daneben. Er enthält eine Prise Violett, der ihn in Richtung Lila verändert, ohne ihn aber in ein Lila zu verwandeln.

Der Farbton ist nicht so dunkel wie Navy und nicht so intensiv wie Lila oder gar Ultramarinblau, aber auch nicht ganz so hell wie ein pastelliges Lilablau. Es scheint ein Lilablau mit mittlerem Helligkeitsgrad zu sein, das man durch Milch oder Sahne gezogen und dadurch ganz leicht besänftigt hat.

Die Farbe Lavendel oder Flieder kommt in den Sinn. Aber eben nur knapp daneben. Denn beide: Lavendel und Flieder enthalten etwas mehr vom Violett und sind damit etwas rötlicher als das neue Lilablau.

Apropos Milch: Very Peri kommt der Verpackungsfarbe einer bekannten Schokoladenmarke sehr nahe – könnte das meine Assoziationen in Richtung Milch vielleicht beeinflusst haben?

Andererseits gibt es da auch noch das ins Lila gehende Blau von Vergissmeinnicht, das uns der Farbe Very Peri immer näher bringt – allerdings in intensiverer Version.

Verortung von Very Peri auf der Farbskala

Sie sehen, man kann sich der neuen Trendfarbe Very Peri nur annähern, ohne sie jedoch ganz zu erfassen. Sie ist eben immer ein bisschen – oder auch sehr – daneben:

  • Sie liegt auf dem Farbkreis neben Blau, neben Lila, neben Lavendel, neben Flieder, neben Vergissmeinnicht.
  • Sie ist nicht ganz intensiv, aber auch nicht dezent gedämpft und immer noch stark genug, um sich optisch im Outfit durchzusetzen.
  • Sie ist weder tiefgründig-dunkel noch pastellig-hell, aber irgendwo in der Mitte versprüht sie mit sanfter Intensität ihren Charme.
  • Mit ihrem Violett-Anteil erhält das kühlste Blau einen kleinen Schuss Wärme vom Nachbarn Rot ab – der ihn aber nicht wirklich warm wirken lässt. Denn es ist ein Blau auf der kühleren Schattenseite von Rot, das hier zum Zug kommt.

Das klingt tatsächlich nach einer Farbe, die nicht leicht zu fassen ist.

Erfassbar – das wird sie aller Voraussicht nach auch nicht in den Modegeschäften sein. Rechnen Sie also damit, dass Ihnen an vielen Stellen eine Art dunkleres oder helleres Lilablassblau begegnet – so benennt ein Journalist des Stern-Magazins die Farbe des Jahres. Und ich schließe mich gerne an.

Lavendel, Flieder oder Lilablassblau: Wir wirkt Very Peri?

„Ich weiß nicht, was soll es bedeuten…“, so würde Heinrich Heine wahrscheinlich an dieser Stelle beginnen.

Das Pantone-Institut hat jedoch glücklicherweise eine bessere Erklärung, die uns auf die Spur der Trendfarbe des Jahres führt:

„…Very Peri ist ein Symbol für den globalen Zeitgeist des Augenblicks und den Wandel, den wir durchmachen…. Unser physisches und digitales Leben ist auf neue Weise verschmolzen… Very Peri veranschaulicht die Verschmelzung des modernen Lebens und wie sich Farbtrends in der digitalen Welt in der physischen Welt manifestieren und umgekehrt.“

Und weiter heißt es in der offiziellen Verlautbarung von Pantone:

„…die Nuance zeigt uns eine lebhafte und fröhliche Sicht auf die Welt und dynamische Präsenz, die zu mutiger Kreativität und fantasievollem Ausdruck inspiriert.“

Farbwirkung und Assoziationen von Very Peri

Dieser Farbton soll also symbolisieren, dass wir in den letzten Monaten und Jahren digitaler geworden sind. Dass der Übergang vom realen, physischen Leben zu virtuellen Welten fließend ist.

Und mal ehrlich: Können wir diese beiden Welten überhaupt noch fein säuberlich trennen?

Somit soll Very Peri auch eine Art transzendentaler Farbton sein. Er sprengt Grenzen, soll uns zu neuen, kreativen Abenteuern führen – ob nun in unserem virtuellen oder realen Dasein.

Modisch gesehen, ist das durchaus verheißungsvoll. Denn es verspricht, dass das neue Lavendel, Flieder oder Lilablassblau auch stilistisch mit kreativer Kombinierfreude einhergeht und zu neuen, fantasievollen Looks inspiriert.

Auf jeden Fall ist es ein außergewöhnlicher, fröhlicher und dynamischer Farbton. Und das erscheint mir doch eine positive Nachricht zu sein.

Wem steht die Trendfarbe Very Peri?

Very Peri ist auf jeden Fall auf der kühlen Seite des Farbkreises zu finden. Es verneigt sich jedoch ein bisschen vor dem warmen Rot und hat daher das Potenzial, sich auch mit wärmeren Farben gut zu verstehen.

Darüber hinaus ist es nicht so intensiv, wie es sein könnte und schließt daher auch dezentere Farbtypen nicht aus.

Very Peri ist damit eine Art Zwitter, der mit allen und allem ein bisschen kann:

  • Mit den kühlen, intensiven Farben des Wintertyps ergeben sich ganz bezaubernde Looks.
  • In die gedämpften Farben des Sommertyps bringt Very Peri gerade so viel Power ein, dass es interessant, aber eben nicht überwältigend wirkt.
  • Zusammen mit warmen, klaren Tönen aus der Frühlings-Palette wirkt das bläuliche Lavendel wie eine raffinierte, kühle Erfrischung.
  • Zusammen mit den warmen, dunkleren, tiefen Herbsttönen wird Very Peri zum aufmüpfigen Frischling, der auf kleiner Fläche mitspielen darf und seine fröhliche Seite einbringt.

Ja, klar: Kühlen Farbtypen steht die Farbe bestens.

Aber gerade den typischen Frühlings- und Herbsttypen tut eine Prise Farbe, die „etwas daneben“ liegt, besonders gut: als Chance für eine extravagante Note im Look.

„Farbbruch“ statt Stilbruch, könnte man auch sagen.

Aber das Beste ist, dass das neue Lilablau wirklich zu jeder Haarfarbe passt: „Ob Blond ob Braun, ich liebe alle Frau‘n…“ oder so ähnlich 😉

Very Peri kann von allen farbtypen kombiniert werden

So kombinieren Sie die schönsten Looks mit Very Peri, Lavendel, Flieder und Co.

Die obige Auflistung, wem das neue Lilablau steht, lässt bereits erahnen, dass sich damit ganz unterschiedliche Farb-Kombinationen herstellen lassen.

Wie immer gibt das Pantone-Institut auch hierbei wertvolle Anregungen. Wobei voraussichtlich nicht alle Kombinationen für Mode gleichermaßen anwendbar sind – zumindest für die meisten unter uns.

Es sei denn, Sie sind ein echter Paradiesvogel oder Boho-Typ, der zwischen Europa, Afrika und Asien hin- und herpendelt. Wenn auch nur geistig. Denn Very Peri macht uns ja vor, wie Frau farblich zwischen den Welten wandelt.

Für mich haben die folgenden Kombinationen mit Very Peri das größte Potenzial, in Ihrem Kleiderschrank eine Rolle zu spielen:

Very pur: Wie Sie Very Peri ganz pur und monochromatisch kombinieren

Die Farbe eignet sich bestens dazu, sie als All-over-Look oder in monochromatischen Kompositionen zu tragen.

Zugegeben: Sie werden darin auffallen. Aber es wird ein eleganteres, extravaganteres und sublimeres Auffallen sein als beispielsweise im knallroten Kleid.

Vor allem bei Abendkleidern, Cocktailkleidern oder eleganten Tageskleidern – aber auch bei modernen Hosenanzügen – zeigt die Farbe ihre elegante Seite.

Dazu kombinieren Sie dann entweder goldene Akzente, wenn Sie ein warmer Farbtyp sind, oder silbrige Highlights, wenn Sie ein kühler Farbtyp sind. Oder einfach beides – auch das geht.

Also eigentlich ganz einfach.

trendfarbe Very Peri monochromatisch mit Gold und Silber kombinieren

Very klassisch: Wie Sie Very Peri mit neutralen Farben kombinieren

Das ist eine meiner Lieblings-Kombinationen. Denn zusammen mit den neutralen Farben Schwarz, Grau, Weiß, Creme, Beige und Braun läuft das Blau-Violett zu Höchstform auf.

Kühle Farbtypen addieren Schwarz, Anthrazit, Silbergrau, Reinweiß zu Very Peri und wirken fantastisch „sophisticated“ – meint: anspruchsvoll, elegant, kultiviert, gepflegt.

Wärmere Farbtypen heizen den Farbton mit Nude, Beige und den unterschiedlichsten Brauntönen auf. Mit gleichem Effekt.

Auch ins Gelb oder Orange tendierende Braun- und Beigetöne, wie Cognac oder Kamel, ergeben wunderbar harmonische Kombinationen. Denn alles in Richtung Komplementärfarbe steht diesem Fast-Lavendel bestens.

Und wenn Sie so richtig auf Konfrontationskurs gehen wollen, darf es auch ruhig Knallgelb oder Gelborange sein…

Trendfarbe Very Peri mit neutralen Farben kombinieren

Very stylish: Wie Sie Very Peri in analogen Looks kombinieren

Wenn Sie Spaß an den feinen Nuancen von analogen Kompositionen haben, dann wird Sie das freuen:

Das Lilablau passt zu allen kühleren Blautönen, aber auch zu Grün-Blau- und Türkis-Tönen bestens.

Und auf der anderen Seite des Farbkreises kommt Very Peri auch mit den verschiedensten Lila-, Violett-, sanfteren Pink-, Rosa- und Fuchsia- sowie dunkleren Bordeaux-Tönen erstaunlich gut zurecht.

Mit Looks in diesen Farbnuancen werden Sie so unaufdringlich interessant und stylish aussehen, dass Sie es selbst kaum glauben können.

Trendfarbe Very Peri in analogen Kombinationen

Very natural: Wie Sie mit Very Peri Looks aus der Natur kopieren

Mit ihrem triadischen Mitspieler auf dem Farbkreis ergibt der Lavendelton eine ganz spezielle Symbiose.

Auch wenn Lilablau in der Natur recht selten vorkommt – das Zusammenspiel mit den verschiedensten Grüntönen ergibt eine wunderbar natürlich-frische Note.

Die Erinnerung an Lavendelblüten auf grüner Wiese oder blühender Flieder wirkt äußerst harmonisch – wie ein gelungenes Landschaftsbild.

Wählen Sie einfach einen Grünton aus, der zu Ihrem Farbtyp passt: Ob kühleres Blaugrün, kräftiges Tannengrün, neutrales Olivgrün oder gelbliches Gras- bis Moosgrün – nur Ihre eigenen Vorlieben setzen der Kombination „Lavendel plus Grün“ Grenzen.

Und wenn Sie daraus eine Komposition zwischen Land und Wasser gestalten möchten, mogeln Sie noch etwas Blau dazwischen…

Trendfarbe Very Peri mit Grün und Blau kombinieren

Very exotisch: Wie Sie mit Very Peri Looks von zauberhafter Exotik entwerfen

Das ist die wohl exotischste Farb-Kombination mit dem neuen Lavendel-Blau: so warm und bunt wie ein Bollywood-Film.

Denn wenn Sie mit der kühleren Lilablau-Nuance ein oder zwei warme Violett-, Rot- oder Orangerot-Töne im Color-Blocking kombinieren, mutieren Sie in Nullkommanichts zur bunt-fröhlichen Multi-Kulti-Queen. Wetten?

Solche Kombinationen brauchen Mut und den passenden Stiltyp – oder einfach das passende Urlaubsland.

Mit dieser exotischen Farbmischung sind Sie auf jeden Fall ganz schnell Hauptfigur im kunterbunten, temperamentvollen Treiben zwischen den Kontinenten.

Modefarbe Very Peri mit Rot- und Orangetönen kombinieren

Very Peri, Lavendel, Flieder und Lila in den Shops

Die Zeichen stehen gut, dass die Trendfarbe des Jahres schon bald in den Geschäften in vielfältiger Form verfügbar sein wird.

Denn gleich mehrere Designer zeigten Very Peri oder ähnliche Nuancen, wie Flieder, Lavendel oder Lila, auf dem Laufsteg für Frühjahr/Sommer 2022. Darunter keine Geringeren als Valentino, Alberta Ferretti, Miu Miu und Gucci.

Auch erste Stars präsentierten sich bereits auf dem roten Teppich in ihren liebsten Lilablau-Tönen. Allen voran Lady Gaga in einer glamourösen Abendrobe von Gucci.

In der Modeflüsterin-Boutique finden Sie einige Kleidungsstücke, Taschen und Schuhe in Very Peri, Flieder, Lavendel und Co..

Proukte in der Farbe Very Peri , Lavendel, Fleider und Co. in den Online-Shops kaufen

Dieses Spektrum gibt Ihnen eine erste Vorstellung davon, welche Bandbreite an unterschiedlichen Nuancen Sie in der kommenden Saison in den Online-Shops erwarten wird…

Neben Kleidungsstücken jeglicher Art sind es vor allem die Accessoires, denen Sie Ihre Aufmerksamkeit zuwenden können. Denn diese sind immer für einen Blickpunkt im Outfit gut – auch wenn Sie großflächige Experimente mit neuen Farben eher meiden.

Spätestens als Absolventin der Modeflüsterin-Outfit-Formel wissen Sie ja ohnehin:

Es kommt bei allem – auch bei Farben im Outfit – immer auf die richtige Dosis an 😉

Wie gefällt Ihnen die Trendfarbe des Jahres? Werden Sie Very Peri oder ähnliche Nuancen tragen? Und wenn ja: wie?